Zwei Spiele für die Women II

Bereits am Freitag reisen unsere Reserve-Störche nach Lübeck zum Eichholzer SV. Anpfiff auf dem Kunstrasen in der Guerickestraße ist um 19.45 Uhr. Schiedsrichterin der Partie wird Sabrina Rbib sein.

Im Hinspiel gab es ein deutliches 5:1, Torschützinnen für die Holstein Women waren Dana Ruhnke und je zwei Mal Lisann Evert und Laura Vogt. Den Ehrentreffer markierte Alicia Sirotzki. Die katastrophale Hinrunde konnten die Lübeckerinnen inzwischen zu den Akten legen: 3 Siege aus 4 Spielen stehen für die Rückrunde zu Buche; in der Tabelle verließ man die Abstiegsplätze. Dabei gelangen den Spielerinnen um Kapitänin Ida Ersch satte 15 Treffer - Torhüterin Sabrina Grenz musste insgesamt 6 Mal hinter sich greifen. Beste Torschützin unserer Gastgeberinnen ist Michelle Tober mit 11 Toren.

Unsere Women müssen am Sonntag auf der Waldwiese schon wieder antreten, daher heißt es Kräfte aufteilen und Maß halten. Für den Eichholzer SV trifft das allerdings auch zu, der am Sonntag die Reserve des Kieler MTV empfängt - ein vermeintlich leichter Gegner.

Nach dem Punktgewinn gegen Aufstiegsaspirant Ratzeburg wollen unsere Mädels von Trainergespann Lachmann/Hansen erneut punkten, am liebsten dreifach. Doch in Eichholz zu gewinnen wird schwer und auch gegen den RSV fehlte es wieder am Ausnutzen, der sich bietenden Gelegenheiten. Deshalb hat Trainer Lachmann auch in den Trainingseinheiten auf den Torabschluss sein Augenmerk gelegt.

Wir hoffen auf ein tolles Spiel und wünschen den Mädels eine gute Reise und uns drei Punkte!

Auf geht's, Holstein! Kämpfen und siegen!

Zurück