Holstein Women Sieger Integrationscup 2013

Eda Kahveci nahm Pokal und Scheck entgegen
Eda Kahveci nahm Pokal und Scheck entgegen

Landesfinale Sparda-Bank Integrations-Cup 2012/13 beim VfR Schleswig

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen veranstalteten der SHFV und sein Premium-Partner in Sachen Integration, die Sparda-Bank Hamburg, zum 5. Mal das Finale des Integrations-Cups, das unter dem Motto "Ein Ball viele Gesichter" stand. Teilnehmen durften 8 Herren- und 5 Frauenmannschaften, unter ihnen auch unsere Holstein Women.

Die gegnerischen Teams in der Frauen-Runde "Jeder gegen Jeden" waren der SH-Ligist MTSV Olympia Neumünster, die Verbandsligisten SV Frisia 03 Risum-Lindholm und JuS Fischbek, sowie der Kreisligist FSC Kaltenkirchen.

In jedem der zu absolvierenden 25minütigen Spiele auf 9er Feld zeigte sich eine klare Überlegenheit der Kielerinnen, die kombinations- und lauffreudig stets spielbestimmend agierten. Cheftrainer Christian Fischer initiierte viele Positionswechsel, die dem Spielfluss nie einen Abbruch taten und zeigten, dass die Störchinnen in verschiedenen Mannschaftsteilen ihrer jeweiligen Aufgabe gerecht werden konnten. Verdient wurde das Mini-Turnier gewonnen, der Siegerpreis in Höhe von 2.500 Euro gab riesigen Anlass zur Freude!

Die einzelnen Spiele gingen wie folgt aus:

SV Frisia 03 Risum-Lindholm - Holstein Kiel 0:7 (Kibbel 1, Pasieka 1, Nöhr 2, Leugers 2, Pereira 1)

Holstein Kiel - JuS Fischbek 6:0 (Becker 2, Kahveci 1, Nöhr 1, Begunk 1, Leugers 1)

Holstein Kiel - FSC Kaltenkirchen 7:0 (Begunk 2, Leugers 2, Eckhoff 1, Nöhr 1, Kibbel 1)

MTSV Olympia Neumünster - Holstein Kiel 0:5 (Brauer 1, Kahveci 1, Kibbel 1, Nöhr 1, Leugers 1)

 

Holstein Women: Hofmann - Brauer, Becker, Kibbel, Kahveci, Begunk, Eckhoff, Pereira, Nöhr, Leugers, Pasieka


Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets