SV Werder Bremen - U17 5:1 (4:1), TSV Schilksee - U15 0:11 (0:5), U23 - TuRa Meldorf 0:1 (0:1)

Wochenendergebnisse der U-Teams der Holstein Women

Kiels Daniela Pereira im Zweikampf
Kiels Daniela Pereira im Zweikampf gegen eine Meldorfer Spielerin
SV Werder Bremen gegen U17 Holstein Women 5:1 (4:1)
Samstag, 31.08.2013, 14:00 Uhr
 
Die U17 Juniorinnen der KSV Holstein mussten am Samstag eine herbe Niederlage einstecken. Gegen den SV Werder Bremen verlor man auswärts 5:1. In der ersten Halbzeit gelang den Bremerinnen schon in der 4. Minute der Führungstreffer durch die U16- Nationalspielerin Stefanie Sanders. Obwohl Kiels Sara Schäfer-Hansen kurz darauf den Ausgleich erzielen konnte (10.), bekam man die quirlige Werderanerin Sanders nicht in den Griff. Bedingt durch zu offenes Zentrum/defensives Mittelfeld auf Seiten der Holsteinerinnen wurde die eigene Abwehr immer wieder von Bremens starker Offensive unter Druck gesetzt, was Sanders und Teamkollegin Pia Wolters zu 3 weiteren Gegentreffern ausnutzen konnten (14., 31., 33.). Die Störchinnen zeigten zwar gute Ansätze nach vorn, konnten diese aber nicht in Zählbares umsetzen.
In der zweiten Halbzeit stand Holstein kompakter, übernahm weitestgehend die Spielgestaltung und zeigte eine gute Moral. Bremen konnte noch in der 78. Minute zum Endstand von 5:1 erhöhen.
Trainerin Svenja Nefen sagte nach dem Spiel: "Die Mannschaft zeigte eine tolle Reaktion, auf die man aufbauen kann."
 
U17 Holstein Women: Lena Kloock - Janne Wensien, Maj Sandmann, Melissa Möller, Jule Ziegler (72. Hannah Freudenberg), Lena Frydrych (50. Paula Dieckmann), Laura Freigang,  Mira Brix (50. Marie Peters), Sara Schäfer-Hansen, Dolores Gorcic (60. Anna Peters), Liv Karlitschek
 
SV Werder Bremen: Anna Catherina Borckhorst - Alexandra Gutke (75. Nina Schnäckel),  Nadine ohmann, Julia Suderburg, Karla Kedenburg (41. Joanna-Laura Briese), Bianca Becker, Giovanna Hoffmann (48. Selina Pauls), Kira Bohn, Stefanie-Antonia Sanders, Pia-Sophie Wolter, Alina Botzum
 
Schiedsrichter:  Susann Kunkel
 
Assistenten: Julia Drücker und Annalena Blome
 
Zuschauer: 75
 
Tore: 1:0 Stefanie-Antonia Sanders (4.), 1:1 Sara Schäfer-Hansen (10.), 2:1 Stefanie-Antonia Sanders (14.), 3:1, 4:1, 5:1 Pia-Sophie Wolter (31., 33. 78.)
 
 
TSV Schilksee gegen U15 Holstein Women 0:11 (0:5)
Sonntag, 01.09.2013, 11:00 Uhr
 
In der Kieler C-Junioren Kreisklasse A durften die U15 Holstein Women endlich die neue Saison beginnen. Gegen total überforderte C-Junioren des TSV Schilksee gelang ihnen ein eindrucksvoller 0:11-Sieg. Holstein überzeugte in allen Mannschaftsteilen, kombinierte sehenswert, gewann viele Zweikämpfe. Wenn die Schilkseer selten einmal in Holsteiner Tornähe kamen, waren ihre Schüsse meist zu unplaziert, um Torfrau Thyra Nohns ernsthaft herausfordern zu können. Dass die U15 Juniorinnen den technisch besseren Fußball spielen, konnte man ja schon in der vergangenen Saison in der Kreisliga sehen, jetzt überzeugten sie auch noch im athletischen Bereich, waren zweikampfstärker und zeigten eine gute läuferische und konditionelle Leistung.
 
U15 Holstein Kiel: Thyra Nohns - Luiza Zimmermann, Svea Müller, Janne Diercks, Sofie Spitz (37. Narin Aras),Marie-Christin Schumacher (35. Sarah Nicklaus), Madita Thien, Selina Cerci (62. Florence Ehru), Florence Ehru (50. Sofie Spitz), Jasmin Stuhr, Jule Kuring
 
Tore: 0:1, 0:5, 0:6, 0:7,0:8, 0:9 Jule Kuring (3., 24., 42., 47., 49., 50.), 0:2, 0:3, 0:11 Selina Cerci (11., 15., 57.), 0:4 Jasmin Stuhr (19.), 0:10 Luiza Zimmermann (54.)
 
 
 
U23 Holstein Women gegen TuRa Meldorf 0:1 (0:1)
Sonntag, 01.09.2013, 14:00 Uhr
 
In der Schleswig-Holstein Liga mussten unsere U23 Holstein Women trotz ansprechender Leistung eine unnötige Niederlage hinnehmen, man trennte sich von TuRa Meldorf  0:1. Die Kielerinnen hatten in den ersten 30 Minuten mehr Spielanteile, konnten ihre gut herausgespielten Torchancen leider nicht nutzen, es fehlte die Präzision im Abschluss. Die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit wurde dann von Meldorf bestimmt, die gefährlich in Richtung Holsteiner Strafraum agierten und Women Torfrau Fredericke Borreck prüften. Als nach einer Unaufmerksamkeit der Kieler Abwehr der Ball zu Meldorfs Kim Ehlers gelangte, schoss diese unhaltbar ins lange Eck zum 0:1 (42.).
Die zweite Spielhälfte versuchten die Holsteinerinnen alles, um den Ausgleich zu erzielen, es sollte leider nicht klappen. Trotz guter Möglichkeiten, sei es nach Kombinationen oder durch Freistöße landete der Ball nicht im Meldorfer Netz, er ging entweder knapp vorbei, traf die Latte oder wurde gehalten. Der Treffer von Kiels Eve Saine in der 70. Minute wurde nicht gegeben, da sie bei der Passabgabe von Jytte Stelck im Abseits stand.
Die U23 Holstein Women sind auf einem guten Weg, traten geschlossen auf, gewannen Zweikämpfe und belebten die Offensive.
 
Holstein Women: Frederiecke Borreck - Svea Vollstedt , Jana Hinkelmann, Sabrina Eckhoff, Patrycja Pasieka, Alena Imgrund , Daniela Pereira, Franka Röder,Selina Amrein, Sandra Müller, Sabine Pürwitz , eingewechselt wurden: Jenny Riemer, Julia Hoppe, Jytte Stelck, Eve Saine
 
TuRa Meldorf: Wienke Jensen - Fenja Schoenball, Hanna Blesin, Kerstin Tiessen, Kim Ehlers, Vanessa Voss, Lisa Blohm, Lisa Ehlers, Johanna Martens, Merle Blesin, Birthe Broecker, eingewechselt wurde:  Marie Rödiger
 
Schiedsrichter: Antje-Kathrin Willert
 
Zuschauer: 20
 
Tore: 0:1 Kim Ehlers (42.)
 
 

 

Zurück