Wichtiger Sieg der Holstein Women

gegen den Magdeburger FFC 3:2

jana leugers
Jana Leugers trifft wieder
11. Spieltag, 2. Frauen-Bundesliga Nord: Holstein Women gegen Magdeburger FFC 3:2 (2:0)
Sonntag, 14.12.2014

 

Durch diesen wichtigen Sieg vor heimischem Publikum überwintern unsere Holstein Women auf dem Relegationsplatz 10, in der Rückrunde wollen sie massiv angreifen, um den Klassenerhalt sichern zu können! Danke für die Unterstützung der Fans!

 

Bericht von Louisa Brauer:
Erfolgreiche Punktejagd lässt Holstein Women jubeln

 

Am 14.12.2014 stand den Holstein Women um 11 Uhr eines der wichtigen Spiele der Saison bevor: Gegner war der FFC Magdeburg, der in direkter Konkurrenz ebenfalls heiß auf die Punkte war. Das Spiel begann direkt mit Torchancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Sowohl auf Kieler als auch auf Magdeburger Seite vereitelten die jeweiligen Torhüterinnen eine erste Entscheidung des Spiels. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der vor allem von schnellen Kontern geprägt wurde. In der 18. Minute dann erstes Aufatmen bei den Holstein Women: Samantha Carone spielte Jana Leugers den Ball in den Lauf, die sich gegen ihre Gegenspielerinnen durchsetzen konnte und ins lange Eck zum 1:0 einschenkte.  Die Magdeburgerinnen drängten nun auf den Ausgleich, konnten allerdings den Ball nicht im Tor unterbringen, da die Kieler Abwehr sich vor jeden Ball schmiss und Torhüterin Victoria Bendt einige Glanzparaden sehen ließ. In der 39. Minute dann der Paukenschlag für Magdeburg: Kiels Maike Timmermann konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und spielte den Ball quer zu Joy Strähle, die frei und sicher zum 2:0 vorbei an Magdeburgs Torhüterin zum 2:0 einnetzte. An dem Spielstand änderte sich bis zur Halbzeitpause nichts mehr, die Holstein Women konnten also mit Rückenwind in die zweite Halbzeit starten.
Doch lange währte die Sicherheit nicht: Nach zwei vergebenen Hochkarätern auf Holsteiner Seite verkürzte Magdeburg in der 61. Minute mit einem Schlenzer in die linke obere Ecke zum 2:1. Der nächste Schock folgte keine fünf Minuten später: In der 64. Minute zeigte die Schiedsrichterin nach einem Zweikampf im Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Magdeburg verwandelte sicher zum 2:2, die Partie war für beide Mannschaften wieder offen und bot beiden Chancen. Dementsprechend wurde das Spiel immer ruppiger, öfters musste die Schiedsrichterin das Spiel nun unterbrechen. Die Erlösung für die Holstein Women kam spät aber souverän: In der 85. Minute konnten sich die Holstein Women schnell aus ihrer Hälfte kombinieren, sodass Maike Timmermann und Jana Leugers gegen eine Magdeburger Verteidigerin leichtes Spiel hatten. Durch einen perfekt getimeten Querpass und den kühlen Abschluss von Maike Timmermann erzielten die Holstein Women den Siegtreffer und sicherten sich somit drei wichtige Punkte für das Ziel Klassenerhalt. Den Zuschauern bot sich an einem kalten 3. Advent ein spannendes Spiel, das von Chancen auf beiden Seiten belebt wurde. Letztendlich gewannen die Holstein Women verdient die Partie, die sich mit mehr Herzblut und Einsatz, aber auch sehr guten Spielzügen erfolgreich gegen die Konkurrentinnen aus Magdeburg durchsetzen konnten. Jetzt heißt es in der Winterpause am Ball zu bleiben und hart an sich zu arbeiten, um im nächsten Jahr weiter auf dem Kurs Klassenerhalt zu bleiben.

 

Holstein Women: Victoria Bendt - Emine Ibrahimi, Janne Wensien, Maj Sandmann, Selina Amrein, Levke Walczak, Samanta Carone, Sarah Begunk (69. Tabea Lycke), Maike Timmermann, Jana Leugers, Joy Strähle

 

Magdeburger FFC: Anne Bartke - Yvonne Wutzler, Nina Schuster (69.Melanie Vogelhuber) , Josefin Hoffer, Lisa Fröhlich (83. Tammy-Cate Schnelle), Sandra Schumann, Melanie Piatkowski, Lea Hippauf, Wiebke Seidler, Dania Schuster, Anja Beinroth

 

Zuschauer: 60
Schiedsrichter: Svenja Pleuß
Assistenten: Ramona Vatansever und Ramona Goldenstein
Tore: 1:0 Jana Leugers (18.), 2:0 Joy Strähle (39.), 2:1 Lisa Fröhlich (61.), 2:2 Yvonne Wutzler (Strafstoß 64.), 3:2 Maike Timmermann (84.)

 

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets