Werder Bremen - U17 Women 2:0 (1:0)

Jungstörchinnen ohne Fortune an der Weser

Janne Wensien im Laufduell gegen einer Bremerin.
Janne Wensien im Laufduell gegen einer Bremerin.

Die letzte Auswärtsfahrt der B-Juniorinnen Bundesliga führte die Spielerinnen von Sabrina Eckhoff und Joy Grube zum bekannte Nordrivalen SV Werder Bremen, den man in einem engen Spiel in der Hinrunde 3:2 in die Schranken weisen konnte. Auch dieses Mal bestanden für die U17 gute Chancen Punkte von der Weser mitzunehmen.

Man startete gut in die Partie und dominierte diese gar ab Minute 10. Immer weiter verlagerte sich das Spiel in die Hälfte der Bremerinnen, allerdings konnte weder Laura Freigang mit einem Lattenkopfball nach einer Ecke noch eine weitere gefährliche Freistoßsituation zur Führung genutzt werden. Diese erzielten mitten in dieser Drangphase nach einem schnellen Konter stattdessen die Bremerinnen. Ein unglückliches Halbzeitergebnis für die Kielerinnen, die nach der Pause voll motiviert zurück auf den Platz kamen. Allerdings schwanden nach und nach die Kräfte, Werder blieb weiterhin gefährlich und erzielte schließlich in der 58. Minute den 2:0-Endstand. Auch dieser fiel äußerst unglücklich, da die Schiedsrichterin, anstatt zu unterbrechen, so dass Holstein die verletzte Janne Wensien auswechseln konnte, nach einem ruhenden Ball weiterspielen ließ. Die Holsteinerinnen steckten in der Folgezeit nicht auf, konnten das Ergebnis jedoch nicht mehr zu ihren Gunsten verändern.

„Ein bisschen lief das Spiel wie die Spiele gegen Jena und Wolfsburg. Wir sind in der 1. Halbzeit dran, haben Chancen in Führung zu gehen, aber können diese nicht nutzen. Im Umkehrschluss laufen wir einem Rückstand hinterher, den wir nicht mehr erfolgreich aufholen können. Jammern bringt uns nun aber überhaupt nicht weiter. Wir können auf den gezeigten Leistungen aufbauen und müssen einfach geduldig weitermachen. Wir spielen gute Spiele, wir müssen uns nur den Lohn dafür in den nächsten Woche abholen“, so Eckhoff abschließend.

U17 Holstein Kiel: Nadine Nilges - Elena Kern, Annika Hintz, Rieke Simson, Anna Becker –Janne Wensien (58. Marie Peters), Samanta Carone – Julia Hoppe (61. Maj Sandmann), Laura Freigang, Anna Peters (46. Mira Brix) – Lena Frydrych

Tore: 1:0 Ullbrich (34.), 2:0 Kiniklioglu (58.)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets