Union Berlin - U 17 Women 4:0 (1:0)

Höhenflug für Eckhoff-Truppe nur kurz

Nachdem man am vergangenen Wochenende furios mit einem Sieg gegen Turbine Potsdam in die Bundesliga Saison gestartet war, gab es bereits eine Woche später einen ordentlichen Dämpfer. Mit 0:4 unterlag die Eckhoff-Truppe den Juniorinnen des 1. FC Union Berlin, die damit die ersten Punkte verbuchen konnten.

Dabei machten sich Holsteins Juniorinnen von Beginn an selbst das Leben schwer und den Gegner stark. Ungenauigkeiten im Spielaufbau, zu wenig Bewegung ohne Ball und mangelnde Ideen in der Offensive ließen die Berlinerinnen Selbstvertrauen tanken und folgerichtig verdient mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause gehen. In der 2. Halbzeit spürte man bei den Spielerinnen den Willen, es besser machen zu wollen, aber an einem Tag wie diesem sollte es nicht gelingen, dies auch in Zählbare umzumünzen. So schaffte Union nach einigen gefährlichen Aktionen Holsteins durch einen schnellen Konter das Ergebnis 5 Minuten vor Schluss auf 2:0 zu erhöhen.

„Das Tor fällt natürlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt und in einer Phase, in der wir dem 1:1 durchaus nahe waren. Aber sich dann so aufzugeben und in den letzten 2 Minuten noch 2 Tore zum 0:4 zu kassieren ist indiskutabel. Da muss und kann ich mehr von jeder Einzelnen erwarten“, fand Cheftrainerin Sabrina Eckhoff deutliche Worte für die letzten Minuten ihres Teams. „Man kann sicherlich von einem verschenkten Tag sprechen, da viele Spielerinnen ihre Leistung nicht abrufen konnten und wir so gegen einen machbaren Gegner Punkte liegen gelassen haben. Allerdings kamen unsere beiden U 15-Perspektiv-Spielerinnen zu ihren ersten Bundesliga-Minuten und haben ihre Sache ordentlich gemacht. Dies wird uns im Verlauf der Saison sicherlich noch zu Gute kommen“ so Eckhoff weiter.

Nun gilt es, sich in der kommenden Trainingswoche wieder zu fangen, das Spiel schnell abzuhaken und gegen Magdeburg im nächsten Heimspiel eine bessere Leistung zu zeigen. Denn die Stärken, die diese Mannschaft zweifelsohne hat, konnte man am letzten Wochenende sehen.

1. FC Union Berlin: Anna-Tjorven Ducki - Vanessa Lux, Jennifer-Nicole Lietz, Vanessa Fiedler (54. Julia Marinowski), Annika Mahlau - Lisa Görsdorf, Marie Weidt, Julie Illmann (80.+1 Louise Walter), Charleen Niesler - Jochanah Mahnke (79. Josephine Ziebruch), Josephine Jatzlau (59. Jenny Overwetter)

U 17 Holstein Women: Lena Kloock - Elena Kern (41. Maj Sandmann), Janne Wensien, Rieke Simson, Anna Becker – Michaela Brandenburg (66. Mira Brix), Vanessa Voss – Julia Hoppe, Samanta Carone, Marie Peters (70. Anna Peters) - Svenja Körner (56. Lena Frydrych)

Schiedsrichter: Katharina Kruse

Assistenten: Josephine Luksch // Stefanie Tybussek

Zuschauer: 80

Tore: 1:0 Illman (30.), 2:0 Weidt (75.), 3:0 Görsdorf (79.), 4:0 Weidt (80.)

Zurück