Unentschieden in letzter Minute

ESV Fortuna Celle - Holstein Kiel 3:3 (2:0)

Es ging schwungvoll in die erste Halbzeit der Partie. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalteten die Kielerinnen schnell um und nur eine Parade von Katharina Mattus konnte die anstürmende Lisa Block stoppen. Nun ging es direkt auf die andere Seite mit einem Freistoß für den ESV, welchen nun wiederum die Kieler Torfrau Victoria Bendt vereitelte. In der Folgezeit gab es Chancen auf beiden Seiten, doch keine Mannschaft schaffte es den Ball im Tor unterzubringen. Erst in der 29. Minute fiel das 1:0 für die Gastgeberinnen. Nach einem langen Ball durch die Schnittstellen der Holsteiner Abwehr schaffte es Lisa Zimmermann an der Torhüterin vorbei zu kommen und den Kasten zu treffen. Auch in Minute 33 zeigte sich die Abwehr ungeordnet, sodass es im Strafraum der Störche brenzlich wurde. Torfrau Victoria Bendt verhinderte jedoch Schlimmeres. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzen dann wieder die Gastgeberinnen mit dem 2:0 durch Lisa Zimmermann.
Zur Halbzeit lagen die Störche somit deutlich zurück, aber zum Glück gibt es ja die zweite Halbzeit. Doch das Aufbäumen kam nicht direkt nach Wiederanpfiff, sondern lies auf sich warten. Zunächst wechselte die KSV aus. Für Paula Dieckmann kam Lis Pirotton aufs Feld. In der 66. Minute eroberte Lis Pirotton in der eigenen Hälfte den Ball und schickte damit Maj Sandmann auf die Reise. Diese behielt einen kühlen Kopf und schloss zum 2:1 ab. Danach folgten ein paar Chancen des Teams von Karlheinz Harde, die die Women jedoch nicht ins straucheln brachten. Ganz im Gegenteil die KSV erhöhte den Druck und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. In der 79. Minute setzte sich Kapitän Emine Ibrahimi auf rechts außen durch und legte quer auf Dorit Evers, die zum Ausgleich traf. Knappe acht Minuten später sorgte dann Lisa Block für die erste Holsteiner Führung an diesem Tag. Nachdem sie sich im Strafraum freigelaufen hatte, setzte sie sich auch noch gegen die Torhüterin durch und schloss überlegt ab. Alles in trockenen Tüchern, denkt man sich jetzt aus Kieler Sicht. Heute jedoch nicht. Es war bereits die Nachspielzeit und nur eine Unaufmerksamkeit der Störche reichte aus, damit der ESV Fortuna Celle kontern konnte und zum 3:3 Endstand ausglich.
Nach dem schlechten Halbzeitstand zeigten unsere Störche eine gute kämpferische Leistung, für die sich das Team von Bernd Begunk und Annika Bahr am Ende selbst nicht belohnte. Am kommenden Sonntag gibt es dann die nächste Chance im Heimspiel gegen den TV Jahn Delmenhorst.

Aufstellung
ESV Fortuna Celle
Mattus (TW), Knorr, Kreye, Verseck, Rathmann, Zimmermann, Füllkrug (C), Domrich, Eylitz, Waßmann, Kipcke, Effinghausen, Jaskulla, Klebe, Lange (ETW).

Holstein Kiel
Bendt (TW), Ibrahimi (C), Carone, Evers, Karlitschek, Sandmann, Thien, Block, Müller, Dieckmann, Staben, Tosyali, Zimmermann, Pirotton (ETW).

Tore:
1:0, 2:0 Zimmermann (29.,37.), 2:1 Sandmann (66.), 2:2 Evers (79.), 2:3 Block (87.), 3:3 Zimmermann (90. +1)

Schiedsrichterin: Kühn (Walter, Coban)
Zuschauer: 47

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets