U23 siegt, U15 mit Niederlage

U23 gegen Tabellenletzten, U15 gegen Tabellenführer

gegen oldesloe
Oldesloe mit effektiver Abwehr
15.Spieltag, Frauen Schleswig-Holstein-Liga, U23 Holstein Women gegen FFC Oldesloe II 3:0 (0:0)
Sonntag, 16.03.2014
 
Gegen einen Gegner, der in Unterzahl angetreten war, ist das Ergebnis nicht befriedigend. Unsere U23 Holstein Women spielten sich etliche Chancen heraus, waren dabei aber nicht konsequent genug.
Sicher standen die Oldesloerinnen sehr tief, lediglich Gäste-Stürmerin Gaitana Löwenstrom zog einsam in der Holsteiner Hälfte ihre Kreise. Aber trotzdem hätten die Störchinnen mit einer Frau mehr auf dem Feld die Räume besser nutzen müssen. Der ständige Ansturm unserer U23 Spielerinnen wurde stets geschickt von den Oldesloerinnen abgeblockt, die sicher und zweikampfstark agierten.
Erst in der zweiten Halbzeit wandelte sich das Bild, die Zuspiele unserer Women wurden genauer, Lücken geschaffen und ausgenutzt und der Druck dadurch erhöht. Kapitänin Sabine Pürwitz zog in der 49. Minute aus 18 Metern direkt ab und brachte die Kielerinnen mit 1:0 in Führung. Drei Minuten später erhöhte Patrycja Pasieka auf 2:0. Oldesloe konnte sich kaum noch vor dem Offensivansturm der Störchinnen retten, die immer wieder die Gäste-Torhüterin prüften. Letztere musste dann in der 60. Minute vom Feld, sie hatte sich in der ersten Halbzeit im Zweikampf eine Kopfverletzung zugezogen, konnte vorerst weiterspielen und prallte dann noch einmal beim Abwehren mit dem Kopf gegen die Latte. Oldesloe also jetzt mit 2 Spielerinnen weniger und die standen nur noch im/um ihren Strafraum. Trotzdem dauerte es bis zur 78. Minute, ehe wieder Patrycja Pasieka zum Endstand von 3:0 einlochen konnte. Kurz darauf kam eine Oldesloer Spielerin dazu und füllte die Mannschaft wieder auf insgesamt 10 Spielerinnen auf.   

   

U23 Holstein Women: Victoria Bendt - Gyde Fuhrmann, Eda Kahveci (67. Nora Bertils), Patrycja Pasieka, Daniela Pereira (46. Julia Kibbel), Levke Walczak, Selina Amrein (46. Stephanie Hofmann), Sandra Müller, Sabine Pürwitz (60. Fenja Montag), Jytte Stelck, Sandra Runge

 

FFC Oldesloe II: Jasmin Schönfeld - Kira Niemann, Linnea Calaminus, Vanessa Plötz, Gaitana Löwenstrom, Svea Sievers, Merle Horstmann, Janine Gauer, Sarah Sowa, Wencke Schölermann, ab 81. Janine Gauer

 

Zuschauer: 20
Schiedsrichter: Antje-Kathrin Willert
Karten: Gelb Levke Walczak (41.)
Tore: 1:0 Sabine Pürwitz (49.), 2:0 und 3:0 Patrycja Pasieka (52. und 78.)
 
 
15.Spieltag C-Junioren Kreisklasse A Kiel: Heikendorfer SV II gegen U15 Holstein Women 5:1 (2:0)
Samstag, 15.03.2014

 

Der Tabellenführer aus Heikendorf  hat verdient gewonnen, aber unsere U15 Holstein Women haben gut gegengehalten. Sicher war das eine oder andere Gegentor unnötig, auch das verletzungsbedingte Fehlen von Kapitänin Jasmin Stuhr und Stürmerin Selina Cerci machte sich bemerkbar. Trotz allem waren gute Ansätze zu erkennen.
Leider erzielten die Junioren gleich in der 1. Minute ein Tor, was sicher nicht zur Stabilität unserer Störchinnen beitrug. So dauerte es auch einige Zeit, bis Tini Schumacher sich traute und aus 20 Metern einfach einmal abzog, der Ball strich knapp über das gegnerische Gehäuse (16.). Unsere Juniorinnen waren bemüht, hatten aber nicht die letzte Konsequenz in den Zweikämpfen, vor allem nicht im eigenen 16-er. So war das 2:0 der Heikendorfer die logische Folge (20.).
In der zweiten Halbzeit trauten sich unsere Nachwuchsspielerinnen mehr zu und versuchten, Druck auszuüben, mussten aber erst einmal den 3. Gegentreffer hinnehmen (41.). Luiza Zimmermann konnte im Alleingang aufs Heikendorfer Tor zulaufen, ihr Schuss war aber zu ungenau (50.). Auch wenn Heikendorf in der 54. Minute auf 4:0 erhöhte, gaben unsere Holsteinerinnen nicht auf und wurden nach Zuspiel von Jule Kuring auf Nina Rose durch einen schönes Tor von ihr belohnt (62.). Heikendorf traf in der 66. Minute zum Endstand von 5:1. Die Gegner erwiesen sich an diesem Tag als zu stark und deckten die Mängel der Holsteinerinnen auf, die aber trotzdem eine gute Leistung abgeliefert haben.

 

U15 Holstein Women: Thyra Nohns - Sarah Nicklaus, Svea Müller, Marleen Peters, Sofie Spitz, Janne Diercks, Tini Schumacher, Madita Thien, Nina Rose, Jule Kuring, Luiza Zimmermann, eingewechselt wurde Narin Aras

Das Tor für Holstein schoss Nina Rose.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets