U17 Women gegen FFC Magdeburg 0:2 (0:2)

Schlammschlacht auf Waldwiese

dolores gorcic
Auch die zweikampfstarke Dolores Gorcic konnte das Ruder nicht herumreißen
8.Spieltag, B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost: U17 Holstein Women gegen Magdeburger FFC 0:2 (0:2)
Samstag, 09.11.2013, 11:00 Uhr
 
Auf tiefem, rutschigem Boden konnten die Gäste aus Magdeburg das Spiel verdient zu ihren Gunsten entscheiden, sie gewannen 2:0.
Die Anhaltinerinnen waren insgesamt robuster, athletischer und zielstrebiger, agierten aus einer sicheren Defensive heraus und setzten gekonnt ihre schnellen Stürmerinnen ein.
Demgegenüber waren die Vorstöße unserer U17 Holstein Women zu harmlos, sie leisteten sich zu viele Fehlpässe und standen zum Teil nicht nah genug an ihren Gegenspielerinnen.

 

Trainerin Svenja Nefen berichtet über das Match wie folgt:

"Wir sind die ersten 20 Minuten nicht ins Spiel gekommen und haben so dem Gegner das Zepter überlassen.
Danach haben wir uns etwas gefangen, fanden aber kein Mittel, der kompakten Defensive der Magdeburgerinnen auf dem schwer bespielbaren Boden und unter widrigen Wetterverhältnissen gefährlich zu werden.
Unsere Abwehr ging zu zögerlich zum Ball und war zu weit weg von den Gegenspielerinnen, so dass der Rückstand von 0:2 zur Halbzeit in Ordnung ging.
Die zweite Spielhälfte gestaltete sich für unsere U17 Juniorinnen besser, Magdeburg konnte nur eine Chance direkt anfangs der 2. Halbzeit aufweisen, danach spielte nur noch Holstein. Der gute kämpferische Einsatz und das offensivere Spiel (ab 60. Minute 3er Kette und zusätzliche Offensivkraft) wurden durch Chancen von Marie Peters und Paula Dieckmann nicht belohnt.
Ein Sieg und somit ein Sprung in der Tabelle wären wichtig gewesen und Magdeburg war eine Mannschaft, die spielerisch schlagbar wäre. Der tiefe Boden, die letzte Konsequenz am Ball und etwas Pech sorgten für die unnötige Niederlage.
Das nächste Spiel gegen den Tabellenführer Potsdam wird schwierig, aber auch Meppen vor zwei Wochen war stark favorisiert. Wir fahren nicht nach Potsdam, um zu verlieren!"

 

U17 Holstein Women: Nadine Nilges - Janne Wensien, Maj Sandmann (55. Lena Frydrych), Melissa Möller, Jule Ziegler (65. Rieke Simson), Laura Freigang, Sarah Schäfer-Hansen (71. Mira Brix), Marie Peters (65. Jeromina Bußkamp), Paula Dieckmann, Dolores Gorcic, Liv Karlitschek

 

FFC Magdeburg: Leona Kunze - Theresa Weiß, Noelle Jester (50. Madlen Herbst), Lea Mauly, Natalie Grenz (40. Angelique Puschmann), Antonia Schulz, Nina Schuster, Manuela Knothe, Caroline Hildebrand, Tammy-Cate Schnelle (74. Anne-Kathrin Seifert, Maxi-Liane Schulschenk

 

Schiedsrichter: Anna-Lena Heidenreich

 

Assistenten: Antje-Kathrin Willert und Christina Eggers

 

Zuschauer: 20

 

Tore: 0:1 Manuela Knothe (5.), 0:2 Tammy-Cate Schnelle (21.)

 

Zurück