U17 Holstein Women - Kieler MTV 28:1 (13:0)

11 Körner mit 6 Freigängen im Finale

Der Kreispokalsieger 2013: die U17 Holstein Women.
Der Kreispokalsieger 2013: die U17 Holstein Women.

Die U17 der Holstein Women hat erwartungsgemäß den Kieler Kreispokal der B-Juniorinnen gewonnen. Im Finale setzte sich die Mannschaft von Sabrina Eckhoff, die in der B-Juniorinnen Bundesliga spielt, gegen den Verbandsligisten Kieler MTV souverän mit 28:1 durch. Dabei gelang Svenja Körner mit 11 Toren der Großanteil der Treffer, zu denen U15-Nationalspielerin Laura Freigang 6 beisteuerte.

Von Beginn an sah man den U17 Juniorinnen im letzten Spiel in dieser Konstellation eine große Spielfreude an. Bereits nach 10 Minuten wurde eine 4:0-Führung heraus gespielt und das Tempo versucht, konsequent hoch zu halten, so dass man mit einem 13:0 in die Halbzeitpause ging. Und auch in der zweiten Halbzeit spielte man, abgesehen vom Gegentor, zielstrebig nach vorne. Dabei taten auch die Umstellungen, Defensivspielerinnen wurden nach vorne gezogen, neue Spielerinnen rein gebracht, dem Spielfluss keinen Abbruch. „Wir wollten KMTV von Beginn an mit schnellen Spielverlagerungen laufen lassen. Dies hat in der ersten Halbzeit trotz der hohen Führung noch nicht so geklappt wie wir uns das vorgestellt haben und die Mädels waren etwas unzufrieden. In der 2. Halbzeit wurden dann die Räume besser genutzt, auch wenn der Gegner sehr viel höher stand und versuchte, auf Abseits zu spielen“, so die Trainerinnen Sabrina Eckhoff und Joy Grube nach dem Spiel.

Nun geht es für die Spielerinnen in die wohlverdiente Sommerpause, aus der man mit einem neuen Trainerteam der U17 und vielen neuen Gesichtern im Bundesliga-Juniorinnenbereich starten wird. „Man kann schon sagen, dass nun ein großer Umbruch im Juniorinnenbereich erfolgt. Allerdings ist es auch aufgrund des bei Holstein seit 3 Jahren umgesetzten Konzeptes eher ein interner Umbruch, da Spielerinnen von der U17 in die Frauen wechseln oder von der U15 in die U17. Von daher freut es uns, dass die Spielerinnen noch ein letztes Mal gemeinsam auf dem Platz stehen konnten, aber sie werden sich so oder so oft über den Weg laufen und auch noch gemeinsame Trainingseinheiten bestreiten“, so Cheftrainerin Eckhoff zum Saisonabschluss. Allerdings muss man sich auch von zwei Spielerinnen verabschieden, die aus unterschiedlichen Gründen nächstes Jahr nicht mehr für die Störche auflaufen werden. So zieht es Vanessa Voss aufgrund der gestiegenen schulischen Anforderungen und langanhaltender gesundheitliche Probleme zurück zu ihrem Wohnort und damit Heimatverein TuRa Meldorf, während Michaela Brandenburg den nächsten Schritt in ihrer Karriere anpeilt und bereits mit 15 Jahren zum Deutschen Meister VfL Wolfsburg wechselt, bei dem sie für die 2. Mannschaft vorgesehen ist, die in der 2. Frauen-Bundesliga spielt. „Mit beiden Spielerinnen verlieren wir nicht nur ausgezeichnete Fußballerinnen, sondern auch herausragende und wichtige Persönlichkeiten, die für andere immer ein Vorbild waren und uns sowohl auf als auch neben dem Platz sehr fehlen werden. Deshalb können sich beide neuen Vereine überaus glücklich schätzen, diese gewonnen zu haben. Wir hoffen sehr, dass Vanessa nach dem Abschluss der Schule eventuell den Weg zurück zu uns findet und gesundheitlich schnell wieder auf dem Platz aktiv sein kann, selbst wenn es dann als Gegnerin unserer U23 sein wird. Und auch Michaela wird bei uns immer eine offene Tür vorfinden, auch wenn wir uns sicher sind, dass sie ihren Weg gehen wird“, verabschiedet Sabrina Eckhoff zwei Leistungsträgerinnen der letzten Jahre.

U17 Holstein Women: Nadine Nilges, Svenja Körner, Janne Wensien, Levke Walczak, Samanta Carone, Elena Kern, Laura Freigang, Julia Hoppe, Marie Peters, Anna Peters, Annika Hintz
eingewechselt: 
Lena Kloock, Vanessa Voss

Kieler MTV: Daria Rehefeld, Franziska Kimmig, Lara Möller, Levke Schiller, Kim Jensen, Merve Jensen, Emma Mutzen, Charlotte Plagemann, Lisa Lawal, Caroline Neite, Lisanne Wilms
eingewechselt: Anna Hölterhoff, Carolin Conradt, Emma Friedrichs

Schiedsrichter: Jan Pannenborg

Assistenten: Nicholas Krautwurst, Malte Breiholz

Zuschauer: 87

Tore: 1:0 Carone (3., Video), 2:0 Körner (6., Video), 3:0 Freigang (7., Video), 4:0 Kern (10., Video), 5:0 M. Peters (11., Video), 6:0 Körner (18., Video), 7:0 Freigang (20., Video), 8:0 Körner (21., Video), 9:0 Körner (26., Video), 10:0 Körner (30., Video), 11:0 Körner (31., Video), 12:0 Körner (32., Video), 13:0 Freigang (39., Video), 13:1 Mutzen (43., Video), 14:1 Körner (44., Video), 15:1 Körner (47., Video), 16:1 Wensien (54., Video), 17:1 Carone (55., Video), 18:1 Kern (56., Video), 19:1 Carone (58., Video), 20:1 Körner (60., Video), 21:1 Freigang (62., Video), 22:1 Wensien (66., Video), 23:1 Freigang (71., Video), 24:1 Nilges (72., Video), 25:1 Körner (74., Video), 26:1 A. Peters (77., Video), 27:1 Freigang (79., Video), 28:1 Nilges (80., Video)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück