U15 und U23 ersatzgeschwächt

Beide Teams mit Niederlage

selina cerci
Selina Cerci mit dem einzigen Treffer für Holsteins U15
16.Spieltag, Schleswig-Holstein-Liga: SSC Hagen-Ahrensburg gegen U23 Holstein Women 2:1 (1:1)
Sonntag, 23.03.2014
 
Ohne etatmäßige Torfrau gegen den Tabellendritten, ein großes Handycap für die Störchinnen. Trotzdem verkauften sich unsere U23 Holstein Women gut, konnten sogar in der 8. Minute durch ein Freistoß-Tor aus 20 Metern von Sabine Pürwitz in Führung gehen. Die Partie gestaltete sich recht offen mit mehr Spielanteilen aufseiten der Kielerinnen. Die Holsteinerinnen zeigten gute Kombinationen und auch das Kurzpass-Spiel gelang. Leider wurden die Chancen vorn nicht genutzt und Hagen-Ahrensburg konnte in der 35.Minute ausgleichen. Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, Kiel spielte besser, aber Hagen-Ahrensburg schoss das Tor. So ist es manchmal im Fußball!
 

U23 Holstein Women: Fenja Montag - Jytte Stelck, Eve Saine, Sabrina Eckhoff, Patrycja Pasieka, Emine Ibrahimi, Daniela Pereira, Gyde Fuhrmann, Stephanie Hofmann, Sabine Pürwitz, Sandra Müller, eingewechselt wurden Eda Kahveci, Amelie Rose und Sarah Körner

SSC Hagen-Ahrensburg: Constanze Arnold - Lena Banse, Amelie Hahne, Johanna Blume, Dörthe Gollnest, Lisa Stein-Schomburg, Jana Wöbke, Maie Stein, Jana Holla, Michelle Kämereit, Vanessa Vonau, eingewechselt wurden Annelie Störtefalke und Zaynab Sidow

Schiedsrichter: Hakan Yilmaz

Tore: 0:1 Sabine Pürwitz (8.), 1:1 und 2:1 Jana Holla (35. und 52.)

 

16. Spieltag, C-Junioren Kreisklasse A Kiel: U15 Holstein Women gegen Rot-Schwarz Kiel II 1:5
Samstag, 22.03.2014
 

Unsere U15 Holstein Women sind aufgrund von Verletzungen und Konfirmationsfahrten stark ersatzgeschwächt in dieses Spiel gegangen. So mussten Jasmin Stuhr und Selina Cerci, die nach längeren Verletzungspausen erst am Anfang ihrer Aufbauphase stehen, den Kader mit auffüllen. Die Begegnung stand also von vornherein nicht unter einem guten Stern. Infolgedessen gingen die Junioren von Rot-Schwarz auch schnell in Führung, unsere Störchinnen konnten allerdings durch Selina Cerci ausgleichen. Die Holsteinerinnen waren bemüht, erarbeiteten sich auch einige Chancen, machten es den Junioren aber zu einfach, Treffer zu erzielen. Nicht angenommene Zweikämpfe, falsches Stellungsspiel und individuelle Fehler führten dazu, dass Rot-Schwarz 1:5 gewinnen konnte.

U15 Holstein Women: Thyra Nohns - Narin Aras, Janne Diercks, Luiza Zimmermann, Sarah Nicklaus, Jasmin Stuhr, Selina Cerci, Nina Rose, Jule Kuring, Sofie Spitz, Marleen Peters, Madita Thien

Das Tor für Holstein schoss Selina Cerci.
 

Zurück