U-23 Holstein Women - TuRa Meldorf 2:1 (2:1)

Jenny Riemer trifft doppelt beim Erfolg

Die U-23 der Holstein Women gewann in der Schleswig-Holstein-Liga verdient mit 2:1 gegen den Tabellenfünften TuRa Meldorf. Die Tore für den Tabellenvierten erzielte die flinke Offensivkraft Jenny Riemer.

Nach dem Sieg am letzten Spieltag sollten nun gegen TuRa Meldorf die nächsten drei Punkte her. Und das gelang! Die Gäste gingen zwar schon nach zwei Minuten in Führung, doch Jenny Riemer traf direkt danach auf der anderen Seite für Holstein und so mussten die Kieler Spielerinnen nicht lange einem Rückstand hinterherlaufen. Das Spiel war sehr zerfahren und die Holstein Women hatten in der ersten Halbzeit das eine oder andere mal etwas Glück, dass Meldorf im Torabschluss unglücklich agierte. Kurz vor der Pause stand dann Jenny Riemer nach einem Abwehrfehler der Gästemannschaft frei vor dem Tor und vollendete zum Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Kampfspiel und beide Mannschaften kamen zu Torchancen, dennoch traf keiner der beiden Teams. Auch freistehend vor dem Tor wurden die Chancen nicht verwertet und so blieb es bis zum Ende spannend. In der 80. Minute gab es aufgrund eines Fouls im Strafraum einen Elfmeter für die Gäste aus Meldorf, der aber am Tor vorbei geschossen wurde. Das Glück blieb auf der Seite der Holsteinerinnen und das Ergebnis wurde dann auch noch in den letzten Minuten erfolgreich verteidigt.

Trainer Timo Schiffer zum Spiel: „Es wurden viel zu viele Torchanchen vergeben, am Ende war es dennoch ein verdienter Sieg. Wir hatten Glück, dass der Elfmeter verschossen wurde und nun haben wir wieder Anschluss zur Tabellenspitze.“

U-23 Holstein Women: Borreck – Müller, Rose (41. A. Hild), Perez Traulsen, Lorenzen (58. Dose) – Ewering, Montag (45. Rose), Puerwitz, Riemer – Auerochs (70. Montag) – Saine (90. Auerochs)

TuRa Meldorf: Engler – Rödiger, Kloehn, Tiessen, Ehlers, Lucht, Blohm, Ehlers, Dreiskämper, Martens, Weber

eingewechselt: Svea Lamp, Fenja Schönball, Franziska Lähn

Schiedsrichter: Ann-Christin Wildfang (TSV Dahme)

Zuschauer: 35

Tore: 0:1 Weber (2.), 1:1 Riemer (4.), 2:1 Riemer (41.)

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück