U 17 Women - Magdeburger FFC 0:1 (0:1)

Eckhoff-Team bleibt ohne Fortune

Erneut eine Enttäuschung erlebte die U 17 der Holstein Women! Im dritten Spiel in der B-Juniorinnen Bundesliga unterlag das Team von Sabrina Eckhoff etwas unglücklich mit 0:1 gegen den Magdeburger FFC. Aufgrund des Chancenplus und etwas größeren Spielanteile wäre ein Punkt oder sogar mehr verdient gewesen. Ob der insgesamt fehlenden Durchschlagskraft in der Offensive blieb jedoch der Erfolg verwehrt. Das Tor des Tages erzielte Josefin Hoffer mit einem Freistoß aus 30 Metern.

Nach einem verschenkten Tag am vergangenen Wochenende zeigten die Spielerinnen der U 17, dass dies ein Ausrutscher war. Eine klare Leistungssteigerung und sehr gute 1. Halbzeit brachten gegen die Internatsschülerinnen des Magdeburger FFC aber nicht die erhofften Punkte.

In der ersten Halbzeit war den Spielerinnen anzumerken, dass man sich anders als in Berlin präsentieren wollte. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle setzte man Magdeburg von Beginn an mit aggressivem Pressing unter Druck und sorgte immer wieder für Gefahr, wenn man über die Außenpositionen in den Rücken der Abwehr kam. Einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig und so konnte Magdeburg in der 23. Minute entgegen des Spielverlaufs mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 25 m in Führung gehen. Holsteins Juniorinnen steckten nicht auf und besaßen weiterhin gute Möglichkeiten, doch ein Tor sollte nicht fallen und so ging man mit einem Rückstand in die Kabine.
In der 2. Halbzeit versuchte man nochmal den Druck zu erhöhen und sich für die gute erste Halbzeit zu belohnen. Doch in einer intensiven Partie schwanden die Kräfte und man verkrampfte mehr und mehr gegen eine mit 10 Spielerinnen verteidigende Magdeburger Mannschaft.

„Nach der Vorwoche und aufgrund der immer länger werdenden Liste an ausfallenden Spielerinnen bin ich mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Die Spielerinnen haben die richtige Reaktion gezeigt und eine gute erste Halbzeit gespielt, in der allein die Chancenauswertung unser Manko war. Das man am Ende 0:1 verliert ist für uns alle natürlich frustrierend, aber so ungerecht kann der Fußballsport leider auch sein. Nun haben wir 2 Wochen Zeit, um uns auf das nächste Spiel in Neubrandenburg vorzubereiten, wobei ich hoffe, dass die Liste der Angeschlagenen und Verletzten sich trotz der anstehenden Verpflichtungen in der Landesauswahl wieder verkürzt“ so Cheftrainerin Sabrina Eckhoff nach dem Spiel.

U 17 Holstein Women: Nadine Nilges - Anna Becker, Janne Wensien, Rieke Simson, Elena Kern - Sarah Körner (68. Anna Peters), Vanessa Voss, Samanta Carone, Julia Hoppe (68. Lena Frydrych), Selina Amrein (61. Mira Brix) - Svenja Körner

Magdeburger FFC: Christina Pohl – Josefin Hoffer, Wiebke Seidler, Antonia Schulz, Caroline Hildebrand - Lea Hippauf (77. Nina Schuster) – Natalie Grenz (41. Natalie Hampe), Manuela Knothe, Theresa Weiß - Johanna Kaiser (61. Verena Volkmer) - Julia Schramm (70. Vanessa Peschel) 

Schiedsrichter: Mirka Derlin (Bad Schwartau) gewohnt sicher

Assistenten: Annette Kock // Ann-Catrin Harder

Zuschauer: 125

Tore: 0:1 Hoffer (23.)

gelbe Karte: Kern - keine

Fotos vom Spiel gibt es hier mit einem Klick.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets