TuS Holtenau - U15 Woman 0:2 (0:0)

Svenja Körner trifft zwei Mal

Hatte das Trainerteam zuvor noch gehofft auf den gesamten Kader zurückgreifen zu können, so musste man am Ende doch auf drei Spielerinnen verzichten: Torhüterin Christina Pohl, Innenverteidigerin Janne Wensien und Mittelfeldspielerinnen Lea Gumtow konnten aus verschiedenen Gründen nicht mitwirken.

Wie die Mannschaft mit den neuerlichen Ausfällen und der Favoritenrolle umgehen würde, waren die beiden großen Unbekannten vorm Rückrundenauftakt bei der TuS Holtenau. Von Anfang an Vollgas zu geben und mit mehr Zug zum Tor zu agieren war die Maßgabe der ersten Minuten, doch wie so oft starteten die Holsteinerinnen durchwachsen. Viele gewonnene Zweikämpfe in der Defensive standen vielen ungenauen Bällen im Spielaufbau gegenüber und so war das Spiel vor allem in den ersten 15 Minuten nicht schön anzusehen. Auf dem holprigen Geläuf fiel es den Spielerinnen sichtlich schwer, ihr Kurzpassspiel aufzuziehen und so kamen sie kaum zu zwingenden Chancen. Da Holtenau nach vorne wenig einfiel und die Defensivleistung der Mädels überzeugend war, stand es zur Halbzeit folgerichtig 0:0.

Nach der Pause erhöhten die Spielerinnen das Tempo und beherzigten die Anweisung der Trainer, vermehrt über die außen zu spielen. Dadurch verloren die Holtenauer spürbar die Ordnung in der Defensive und waren anfälliger für das Spiel in die Spitze. Die Holsteinerinnen wurden von Minute zu Minute zwingender und ballsicherer in ihren Aktionen und belohnten sich für die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 2 Toren durch Holtenaus Schreckgespenst Svenja Körner.

Alles in allem ein verdienter Sieg der Mädels in einem Spiel, das erst in der zweiten Hälfte klar dominiert wurde. Bemerkenswert ist es, wie es die Spielerinnen inzwischen schaffen. auch schwächere Spiele für sich zu entscheiden und auch Ausfälle von Leistungsträgern zu kompensieren.

U15 Holstein Kiel: Lena Kloock - Elena Kern, Rieke Simson, Annika Hintz, Anna Becker – Michaela Brandenburg, Samanta Carone, Levke Walczak - Anna Peters, Lena Frydrych, Svenja Körner

eingewechselt: Marie Peters, Sarah Körner, Jasmin Stuhr

Tore: 0:1 Svenja Körner (38.), 0:2 Svenja Körner (45.) 

Zurück