Trotz Personalnot ein klarer Sieg für die B-Juniorinnen

Holstein Kiel - SV Frisia 03 Risum-Lindholm 5:0 (1:0)

Die Personalnot mit der sich unsere B-Juniorinnen bereits letztes Wochenende rumschlagen mussten, fand im Kader gegen Risum-Lindholm seinen Höhepunkt. Nur 13 Mädels standen zur Verfügung. Die beiden Stammkräfte Johanna Claasen und Alina Steiner konnte krankheitsbedingt kaum trainieren unter der Woche und saßen zunächst auf der Bank. Eine freudige Nachricht des Tages war, dass Lena Köllmer nach Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand. Insgesamt hatte Daniel fiel umstellen müssen. Keine leichte Ausgangsituation im Spiel gegen die Tabellenvierten.

Unsere Mädels zeigten jedoch von Anfang an, wer Chef auf der Waldwiese ist. Bereits in der 5. Minute ging das Team von Daniel Bergamo durch einen satten Distanzschuss von Paula Strobler in Führung. Auch danach spielten unsere Störche munter nach vorne, doch viele der sehenswerten Kombinationen wurden nicht abgeschlossen.

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Holstein raten auf das Tor von Finja Wiebe an. Nach eine Flanke von der eingewechselten Alina Steiner in der 47. Minute war es Hannah Östermann, die sich gegen zwei Verteidigerinnen durchsetzte und das 2:0 einschob. Die Mädels drehten nun mehr auf. Nach einem langen Pass von Alina durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr war es Paulina Schulze, die die Führung auf 3:0 (58.) ausbaute. Drei Minuten später fasste sich Hannah Östermann ein Herz und zog aus 15 Metern ab. Die kleine Torfrau der Gäste hatte keine Chance. So stand es 4:0 für unsere Störche. Den Schlusspunkt unter eine hervorragende Mannschaftsleistung setzte in der 77. Minute Mia Albert, die sich im Dribbling durch die Abwehr spielte und dann mit einem Heber Finja Wiebe überspielte.

"Ich bin heute stolz auf mein Team", so Daniel Bergamo nach dem Spiel. "Besonders freut es mich, dass sich die Spielerinnen mit einem Sieg und einer starken Leistung belohnt haben, die häufig nicht so viele Einsatzzeiten bekommen."

Durch den Sieg unsere B-Juniorinnen und das Unentschieden zwischen Meldorf und Henstedt-Ulzburg haben unsere Mädels nun fünf Punkte Vorsprung auf Henstedt-Ulzburg, gegen die sie in den nächsten Wochen gleich zweimal ran müssen. Die Ausgangslage könnte kaum besser sein, sodass das Team jetzt die Meisterschaft in der eigenen Hand hat.

Aufstellung

Holstein Kiel:

Köllmer (TW), Dushe, Claasen C., Albert, Schulze, Tosyali, Nicklaus, Strobler (C), Al Gumur, Brahimi, Steiner, Claasen J.

SV Frisia 03 Risum-Lindholm

Wiebe (TW), Groneberg, Nahnsen, Hennigsen, Stückmark, Ludwig, Jensen, Petersen, Steensen, Geertz, Tarhan, Pauls, Tessmann, Richardsen, Rohde.

Tore

1:0 Strobler (5.), 2:0 Östermann (47.), 3:0 Schulze (58.), 4:0 Östermann (61.), 5:0 Albert (77.).

Schiedsrichter: Helmut Schmill

Zurück