Oly. Neumünster - U 23 Holstein Women 1:2 (0:1)

Riemer und Pürwitz legen Grundstein zum Erfolg

Von Anfang an versuchen die Kielerinnen den Gegner früh unter Druck zu setzen. Bevor die Damen aus Neumünster richtig auf dem Platz waren, hatte Riemer das erste Mal ins Schwarze getroffen. Sie setzte sich alleine auf der linken Seite durch und spielte den Ball dann ganz sauber ins lange Eck. Viele schöne Kombinationen sahen die Zuschauer auf beiden Seiten, nur Holstein behielt das Quäntchen Glück und so blieben einige Torchancen für Neumünster ungenutzt. Auf der anderen Seite erspielten sich die Kielerinnen eine Torchance nach der anderen. So in der 37 Minute. Saine hatte die Möglichkeit, zum 2:0 auszubauen. Alleine vor der Torhüterin scheiterte der Versuch, Riemer zu bedienen. Und nur 3 Minuten später vergab sie, indem sie den Ball links vorbei schob.

Nach der Pause zogen die Gastgeberinnen das Tempo gleich an und wollten unbedingt den Ausgleich. Das größte Problem für Holstein war es, das Zentrum kompakt zu besetzen. Das gelang den Kielerinnen jedoch zu selten in den 90 Minuten. In der 54. Minute fiel der 2. Treffer für die Mannschaft von Cheftrainer Timo Schiffer. Riemer wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Pürwitz sicher zum 2:0. Neumünster versuchte nun alles und spielte einen hohen Ball nach dem anderen in der Strafraum der Kielerinnen. Sophie Ehley verkürzte nur vier Minuten später auf 1:2. Die letzten 15 Minuten wurde auf beiden Seiten viel gekämpft. Holstein Kiel behielt die Ruhe und verhinderte den 2. Treffer mit allen Mitteln und brachte so die ersten 3 Punkte sicher nach Hause.

"Spielerisch ist das natürlich noch ausbaufähig. Aber heute zählen erst einmal die drei Punkte. Die erste Halbzeit zeigte, dass wir gut drauf sind und das umsetzen können, woran wir in der Vorbereitung gearbeitet haben. Nächste Woche erwartet uns mit Henstedt-Ulzburg ein schwerer Gegner, wo wir sicherlich die nächsten drei Punkte gerne wieder in Kiel behalten würden."

Olympia Neumünster: Britta Horns, Catharina Schnoor (81. Svenja Lippold), Christine Kullick, Patricia Rüchel, Nicole Sell, Saskia Markstein-Kirchner, Gesa Lewinske, Sina Lewinske, Laura Bahr, Liliana Kroschinski (62. Sophie Ehley), Inga Claus (81. Lena Lienhöft)

U 23 Holstein Women: Fredericke Borreck - Finja Ewering, Rosa Pérez Traulsen, Louisa Brauer, Gyde Fuhrmann - Jenny Riemer, Fenja Montag, Sabine Pürwitz, Tabea Lycke (46. Lisa Lorenzen (67. Alena Imgrund)) - Joy Grube (75. Jenny Dose), Eve Saine

Schiedsrichter: Antje-Kathrin Willert

Assistenten: Filiz Lina-Sophie Sassen, Ann-Catrin Harder

Tore: 0:1 Riemer (6.), 0:2 Pürwitz(74., FE), 1:2 Ehley (78.)

Zurück