Niederlage gegen den Tabellenführer

Holstein Kiel II – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 0:1 (0:1)

Beide Mannschaften standen über die gesamte Spielzeit sehr tief, was unsere Mädels überraschte, da sie beim Titelanwärter aus Risum-Lindholm von einer anderen Strategie ausgegangen waren. Vor allem in der ersten Halbzeit gab es ein leichtes Chancenplus für die Gäste. In der 30. Minute fiel das 1:0 für den Sportverein. Auslöser war ein Abspielfehler in der Innenverteidigung unserer Störche. Diesen bestrafte Lena Engel.

Nach der Pause dann das gleiche Bild. Beide Mannschaften wagten nur wenige Vorstöße in die gegnerischen Strafräume, sodass sich das Spielgeschehen zusehends ins Mittelfeld verlagerte. Unsere Störche spielten offensiv zu vorsichtig und hinten wurde der Ball viel quer geschoben. Einzige Offensivaktionen unserer KSV waren lange Bälle, die dann im Angriff nicht verwertet wurden oder die die gegnerische Abwehr abfing.

Unter Strich resümierte Trainer Mathias Bachmann: „Vielleicht haben wir zu spät von der vierer Kette auf dreier Kette umgestellt. Hätten wir das früher gemacht, wäre der Offensivdruck höher gewesen.“ Am Ende bleibt das Beste der Blick auf die Tabelle: Platz 10. Kein Abstiegsplatz!

Aufstellung

Holstein Kiel:

Müller (TW), Lycke, Roy, Nicklaus, Meyer, Nohns, Tosyali, Rose (C), Spitz, Sugaiski, Stuhr, Lorenzen, Bergamo, Gottlieb, Imeri.

SV Frisia 03 Risum-Lindholm

Ingwersen (TW), Ebsen (C), Rose, Jensen, Lamp, Pauls, Schmidt, Steensen, Nissen, Engel, Overlander, Zlobinski, Jahnke, Reimers.

Tor:

0:1 Engel (30.)

Schiedsrichterin: Laura-Kristin Domin

Zurück