Kaköhl - U 15 SG/PTSK/Women 1:11 (0:6)

(André Draack)Im ersten Auswärtsspiel der Saison bei den C-Mädchen vom SC Kaköhl siegten wir deutlich mit 11:1 Toren. Der SC Kaköhl hatte im Vorfeld die Mannschaftsmeldung für die laufende Saison auf 7er-Feld angepasst. Durch einige Absagen- insgesamt sechs Mädchen unseres Teams konnten nicht dabei sein- kam uns die 7er-Konstellation entgegen. Mit insgesamt neun Mädchen, verstärkt durch Alina Schmidt und Amelie Stöbel von den D-Juniorinnen, traten wir schließlich die Fahrt nach Kaköhl an.

Auch in ungewohnter Aufstellung waren wir von Beginn an feldüberlegen. Die taktische Ausrichtung der Mädchen vom SC Kaköhl sah eine kompakte Defensive vor. Wir versuchten mit Kombinations- und Flügelspiel den Abwehrriegel zu knacken. Durch die hohe Fehlerquote im Passspiel und zu viele "Stockfehler" gelang uns dies nur selten. So waren es meist Einzelaktionen, die zu Torerfolgen führten. Martha Ruser, Lara Pannenborg, Dana Schröder und Alina Schmidt schossen unsere Farben zur verdienten Halbzeitführung von 6:0 Toren.

In Halbzeit 2 lief das Kombinationsspiel besser. Die weiteren Tore wurden zum Teil schön herausgespielt. Mitte der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration nach. Ein ums andere Mal liefen wir ins Abseits oder ließen glasklare Chancen ungenutzt. In Minute 48 kamen die tapfer kämpfenden Kaköhler Mädchen zum verdienten Anschlusstreffer zum 1:8. Nun trug sich auch Hannah Malyga in die Torschützenliste ein und erhöhte auf 9:1, die weiteren Treffer zum Endstand von 11:1 erzielten Martha Ruser und Alina Schmidt.

Fazit von Trainer Kai Panneborg: "In Sachen Kombinationsfussball und dem Spiel über die Flügel müssen wir uns steigern. Auch in Sachen Chancenverwertung fehlt unserem Team oft die Kaltschnäuzigkeit. Dennoch sind wir mit dem Ergebnis zufrieden, werden uns aber gegen stärkere Gegner steigern müssen."

U 15 SG PTSK/Holstein Women: Lis Pirotton, Hannah Malyga, Pia Rockenmaier, Thea Plöger, Dana Schröder, Martha Ruser, Alina Schmidt, Amelie Stöbel, Lara Pannenborg

Tore: 0:1 Ruser (5.), 0:2 Pannenborg (7.), 0:3 Schröder (9.),0:4 Schmidt (19.),0:5 Schmidt (24.), 0:6 Schröder (31.), 0:7 Schröder (43.), 0:8 Pannenborg (47.), 1:8  Kaköhl (48.), 1:9 Malyga (51.), 1:10 Ruser (55.), 1:11 Schmidt (59.)

Zurück