Holstein Women, U23 und U17 auswärts,

U15 spielfrei

nora bertils
Nora Bertils schoss im ersten Saisonspiel unserer U23 Holstein Women gegen Rönnau/Daldorf die ersten beiden Tore für ihr Team
10. Spieltag, 2. Frauen-Bundesliga Nord: SV Werder Bremen gegen Holstein Women
Sonntag, 07.12.2014, 14:00 Uhr, Franz-Böhmert-Straße 7, 28205 Bremen
 
Der Tabellenzweite Werder Bremen hat bisher nur gegen Potsdam und vergangenes Wochenende gegen Bochum eine Niederlage einstecken müssen, alle anderen Partien gingen für die Hansestädterinnen aus. Keine leichte Aufgabe für unsere Holstein Women, die auch in der Saison 2012/13 nicht gegen die Werderanerinnen punkten konnten. Zudem führen gleich 2 Bremerinnen in dieser Spielzeit die Torjägertabelle an, Stephanie Goddard konnte bisher 10 und Cindy König 9 Treffer erzielen. Unsere Kielerinnen müssen eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen und besonders in der Defensive aufmerksam sein.
  
15. Spieltag, Frauen Schleswig-Holstein-Liga, SG Rönnau/Daldorf gegen U23 Holstein Women
Sonntag, 07.12.2014, 14:00 Uhr, Ton Hus Rönnau, 23795 Klein Rönnau
 
Tabellen-Neunter Holstein Kiel gegen Tabellen-Zehnten Rönnau/Daldorf, das klingt nach zwei gleichwertigen Gegnern. Allerdings haben unsere U23 Women schon 15 Punkte mit einem Torverhältnis von +12 auf dem Konto, während Rönnau/Daldorf bisher nur 6 Zähler mit einem Torverhältnis von -30 vorweisen kann. Das Hinspiel haben unsere Kielerinnen überlegen 9:0 gewonnen. Die Rönnauerinnen konnten immerhin dem TSV Klausdorf ein Unentschieden abtrotzen, ob sie an diese Leistung anknüpfen können, wird sich am Sonntag erweisen, unsere Holsteinerinnen werden jedenfalls einiges dagegen haben und das Spiel für sich entscheiden wollen.
 
11. Spieltag B-Juniorinnen BundesligaNord/Nordost: HSV gegen U17 Holstein Women
Samstag, 06.12.2014, 14:00 Uhr, Ulzburger Straße 94, 22850 Norderstedt
 
Der HSV steht zur Zeit am Tabellenende, konnte bis jetzt nur ihr erstes Punktspiel gegen Lübars gewinnen. In guter Erinnerung wird das Hinspiel unsere U17-Juniorinnen gegen die Hanseatinnen auf der Waldwiese sein, als sie nach einem 0:3-Rückstand zur Halbzeitpause das Spiel noch drehen konnten und einen 4:3-Sieg erreichten. Wir hoffen, dass die Holsteinerinnen dieses Mal die Partie nicht ganz so spannend gestalten werden und von Anfang sich auf die Siegerstraße begeben werden.
 
Wie immer wünschen wir unseren Teams viel Erfolg!

 

Zurück