Holstein Woman - FFC Oldesloe 0:0 (0:0)

Kämpferisch betonte Nullnummer im Landesderby

In der 2. Frauen-Bundesliga trennten sich die Holstein Woman im Schleswig-Holstein-Derby vom FFC Oldesloe mit 0:0. Zwar gelang damit nicht der erhoffte Sieg, doch mit dem Teilerfolg sicherten sich die Kielerinnen nach zuletzt vier Niederlagen in Folge einen Punkt im Abstiegskeller. Das 7. Landesderby in der 2. Liga entwickelte sich gleich von Beginn an zu einem mit kämpferisch hohem Niveau. Bei Dauerregen über die gesamte Spielzeit konnten sich weder der Tabellenzehnte aus Kiel noch der Achte der 2. Frauen-Bundesliga im spielerischen Bereich Akzente setzen. Eine Begegnung auf Augenhöhe mit dem Hauch des Mehr an Torchancen für Kiel fand am Ende der insgesamt 92 Minuten einen gerechten Ausgang. Lippert besass für den FFC Oldesloe gleich nach zwei Minuten die Möglichkeit für die frühe Führung. Auf der anderen Seite fuhr Holstein einige seiner Flügelangriffe nicht konsequent zu Ende. Die grösste Chance vergab Danielsen. Auf der linken Seite frei gespielt landete der Schuss von Holsteins Nummer acht in den Armen von Keeperin Wiener. Ein Flachschuss ins Eck aus zehn Metern hätte sicherlich weitaus mehr Erfolgschancen gewährt. 

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Abwehrreihen die Offensive des Gegnüber sicher im Griff, so dass es wenige Torraumsszenen gab. Oldesloes gefährliches 9-Tore-Sturmduo mit Lippert und Gieseler war bei Kiels Innenverteidigung Bödeker/Güldenzoph gut aufgehoben. Für die einzige echte Woman-Stürmerin Krause gab es wenig Gelegenheiten sich auszuzeichnen. Auf beiden Seiten fehlten die genauen Anspiele in die Spitze. Mit diesem Punktgewinn haben die Holstein Woman wieder den Relegationsplatz verlassen. Dennoch tritt Holstein auf der Stelle. Der aktuell grosse Abstand zum sicheren Mittelfeldplatz bleibt weiterhin bestehen. Am kommenden Samstag gastiert mit Lok Leipzig der grösste Aufstiegsfavorit auf der Kieler "Waldwiese".

Holstein Kiel: Victoria Bendt - Kati Krohn, Svenja Bödeker, Stephanie Güldenzoph, Joy Grube - Rachel Pashley - Jeska Danielsen, Justine Pank (90. Kirke Petersen), Marialiiza Kranz (80. Denise Jakubowski), Tina Hild - Christina Krause (90+1. Tessa Schildt)

FFC Oldesloe: Friederike Wiener - Annika Knechtel, Svenja Fritz, Mirja Herrmann, Karina Schneider - Kristin Engel (80. Sandra Runge), Sarah Begunk, Claudia Wenzel, Kirsten Stamer (51. Seda Heinrich) - Gaitana Lippert, Madeline Gieseler

Schiedsrichter: Sandy Kuchmann-Novak (Hachelbich)

Assistentin I + II: Antje Wachholz (Sülzetal), Caroline Schramm (Leipzig)

Zuschauer: 155

Gelbe Karte: Krause - Wenzel

Gelb-Rote Karte: Pashley (83.)

hier für den Link zum Videoauschnitt (1. Halbzeit) von Rudi Koschnitzke klicken

hier für den Link zum Videoauschnitt (2. Halbzeit) von Rudi Koschnitzke klicken

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets