Hagen Ahrensburg - U23 Women 1:1 (1:1)

Verdienter Punktgewinn nach bestem Saisonauftritt

Die U23 von Holstein Kiel konnte am Sonntag gegen Ahrensburg in einem gutem SH-Liga-Spiel einen Punkt mit nach Kiel bringen. Auf dem Kunstrasenplatz in Ahrensburg boten beide Mannschaft einen technisch anspruchsvollen Angriffsfußball mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Von Beginn an begegneten sich beide Teams mit offenen Visier Richtung Tor, wobei die Holstein Women II im Spielaufbau etwas sicherer und zielstrebiger wirkten. Ahrensburg versuchte immer wieder durch direkte Anspiele in die Spitze zum Erfolg zu kommen und anfängliche Unsicherheiten in der Hintermannschaft der Kielerinnen zu nutzen. Einer der von Kiel zahlreichen schnell gespielten Angriffe über die Außen wurde in der 18. Minute durch ein Tor von Christina Werbke nach Zuspiel der wieder einmal gut aufspielenden Jenny Riemer mit der Führung belohnt. Ahrensburg ließ sich allerdings durch den Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und konnte nach einem Fehler im Aufbauspiel zum 1:1 ausgleichen. Direkt nach dem Wechsel läuteten die Gastgeberinnen dann eine Druckphase bis zu 60. Minute ein, die allerdings durch konzentrierte Defensivarbeit und gute Paraden von Torfrau Fredericke Borreck nicht zu einer Führung genutzt werden konnte. Danach fingen sich die Holsteinerinnen wieder und drängten selbst auf den Siegtreffer – klare Chancen von Ramirez-Mendez, Fechner und Lorenzen konnten allerdings ebenfalls nicht genutzt werden, wodurch es zu einer gerechten Punkteteilung kam.

„Wir haben hier heute unser bestes Spiel gezeigt. Wenn wir noch weniger Chancen zulassen und unsere eigenen nutzen, ist alles perfekt. Die Viertelstunde nach dem Wechsel haben wir unser Offensivspiel eingestellt, was auch noch geändert werden muss. Aber so ist die Mannschaft auf dem richtigen Weg“, zeigte sich das Trainergespann Nefen/Schiffer zufrieden mit dem Auftritt des Teams.

U23 Holstein Women: Borreck – Danielsen, Müller, Eckhoff, Ewering – Dittrich, Stelck (67. Brauer), Ramirez-Mendez – Riemer, Saine (55. Fechner), Werbke (60. Lorenzen)

Tore: 0:1Werbke (18.), 1:1 Kämereit (30.)

Zurück