Erste Niederlage für Holstein Women

U23 verliert ebenfalls

janne wensiern
U17-Juniorin Janne Wensiens erstes Tor für die Holstein Women in der 90. Spielminute
20. Spieltag, Regionalliga Nord, SV Henstedt-Ulzburg gegen Holstein Women 2:1 (1:0)
Sonntag, 04.05.2014
 
Verdienter Sieg des Henstedter Teams, die Gastgeberinnen waren bissiger, unsere Holstein Women machten zu viele Fehler, die eiskalt ausgenutzt wurden.

 

Gleich in der 3. Minute erobert Henstedts Kathrin Patzke den Ball, spielt ihn durch auf Kimberly Zietz, die allein vor dem Kieler Tor Victoria Bendt keine Chance lässt und den Führungstreffer für die Gastgeberinnen erzielt. Kurz darauf setzt sich Henstedts Alina Witt durch, läuft allein aufs Holsteiner Tor zu und bekommt zum Glück nicht richtig Druck hinter den Ball, so dass Victoria Bendt keine Mühe hat zu parieren (10.). Unsere Holstein Women kamen nicht richtig in Gang, Henstedt war insgesamt bissiger und siegeswilliger.Es dauerte bis zur 22. Minute, bis Kiel eine erste nennenswerte Aktion gelang: Jana Leugers spielt den Ball in die Mitte vors Tor, aber Maike Timmermann und Emine Ibrahimi kommen je einen Tick zu spät. Ein Freistoß von Kiels Samanta Carone kann von Henstedts Torfrau gehalten werden (33.). Im Gegenzug scheitert Kathrin Patzke an Holsteins Torhüterin Victoria Bendt (36.). Auch wenn die Störchinnen mittlerweile etwas druckvoller agieren, will der Abschluss nicht klappen, so landet Maike Timmermanns Schuss aus der Drehung in den Armen von Henstedts letzter Frau (45.).

Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste: Der SV Henstedt-Ulzburg düpiert unsere Holstein Women! Eckball Henstedt, ihre Kimberly Zietz mit dem Kopf, Victoria Bendt kann abwehren, Kimberly Zietz kommt wieder ans Leder, schießt, erneut abgewehrt, Alina Witt im Nachschuss trifft zum 2:0 (48.). Kurzer Schock für unsere Holstein Women, aber Cheftrainer Christian Fischer reagiert, Auswechslungen und Auflösung der 4er-Kette. Dadurch können die Störchinnen den Druck erhöhen, spielen jetzt massiver nach vorn. Jana Leugers flankt auf Joy Strähle, Henstedts Torfrau ist eher am Ball und klärt zur Ecke (71.). Natürlich bleiben die Gastgeberinnen weiter gefährlich, so legt Alina Witt auf Kimberly Zietz ab, aber letztere scheitert völlig frei an Holsteins Victoria Bendt (75.). Das ist aber mehr oder weniger die einzige nennenswerte Möglichkeit für Henstedt, unsere Kielerinnen drücken auf den Anschlusstreffer, können immer wieder in Tornähe gelangen. In der 86. Minute flankt Janne Wensien auf Jana Leugers, ihr Schuss geht leider über das Tor. Aber kurz darauf kommt es zum ersehnten, leider zu späten Anschlusstreffer: Eckball Holstein von Jana Leugers, Janne Wensien nimmt den Ball halbhoch und direkt, es steht 2:1 (90.). Damit ist das Spiel vorbei, es bleibt die Erkenntnis, dass eine Mannschaft, die den Aufstieg schon lange sicher hat, vielleicht doch nicht das Letzte in einem Punktspiel gibt, ob das zum SHFV Pokalendspiel anders wird? Wir hoffen es!

 

Holstein Women: Victoria Bendt - Emine Ibrahimi (53. Janne Wensien), Kati Krohn, Marie Becker, Laila Auerochs (64. Levke Walczak), Samanta Carone, Stephanie Hofmann, Selina Amrein (53. Tabea Lycke), Jana Leugers, Maike Timmermann, Joy Strähle

 

SV Henstedt-Ulzburg: Julia Prosch - Lina Kunrath, Malin Hegeler, Nadja Schubring, Kimberly Zietz, Michelle Einfeld, Kristin Engel (66. Carolin Schimmel), Alina Witt, Bianca Weech, Kathrin Patzke, Jennifer Michel (79. Tomke Hege)

 

Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Anna-Kristin Mielke
Assistenten: Sarah Peters und Anne-Kathrin Heuer
Tore: 1:0 Kimberly Zietz (3.), 2:0 Alina Witt (48.), 2:1 Janne Wensien (90.)

 

     

20. Spieltag, Schleswig-Holstein-Liga, U23 Holstein Women gegen Rot-Schwarz Kiel 1:3 (1:1)
Sonntag, 04.05.2014

 

Rot-Schwarz Kiel scheint der Angstgegner unserer U23 Holstein Women zu sein, auch im Rückspiel gingen die Rot-Schwarzen siegreich aus der Partie hervor.

 

Bericht folgt

 

U23 Holstein Women: Louisa Brauer - Nora Bertils, Gyde Fuhrmann, Sabrina Eckhoff, Patrycja Pasieka, Daniela Pereira, Lena Frydrych, Julia Hoppe, Amelie Rose, Sandra Müller, Sabine Pürwitz

 

Rot-Schwarz Kiel: Julia Schwarck - Claudia Torp. Cathleen Wolter, Meike Matthiessen, Pia Stitzing (82. Anna-Lena Nötzel), Paulina Prusinowska, Bente Hansen, Solveig Petersen, Doreen Fischer, Tanja Thams (46. Melanie Torp), Annika Neser

 

Schiedsrichter: Hildegard Sauthof
Tore: 0:1 Tanja Thams (18.), 1:1 Patrycja Pasieka (24.), 1:2 Paulina Prusinowska (78.), 1:3 Meike Matthiessen (88.)
 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets