Deutlicher Heimsieg für B-Juniorinnen und Platz 3 in der Tabelle

Holstein Kiel – SG Westensteinburg 6:2 (2:1)

Nach dem Auswärtssieg am 11. Spieltag wollten unsere Jung-Störche nun nachlegen und das taten sie mit einer kämpferischen Mannschaftsleistung auf schwerem Geläuf.

Nach leichten Startschwierigkeiten durch Probleme beim Spielaufbau fand sich das Team immer besser in die Partie. Die Gegnerinnen boten unseren Störchen Räume an, die sie durch die Treffer von Era Imeri (21.) und Marou Sawatzki (23.) nutzten. Zehn Minuten vor der Pause fiel der Anschlusstreffer für die SG, doch unsere B-Juniorinnen retteten die Führung in die Halbzeit.

Die Ansprache von Trainer Daniel Bergamo diente als Weckruf für die Mädels damit in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennt. Dies zeigte Wirkung. Die trainierten Varianten wurden umgesetzt und die Mädels erspielten sich nun Chance um Chance. Hannah Östermann traf gleich dreimal und den Schlusstreffer setzte Michelle Hoheisel.

„Jede meiner Spielerin hat gekämpft, um die drei Punkte in Kiel zu behalten“, sagte Daniel Bergamo nach dem Spiel. „Auch unter diesen widrigen Bedingungen haben die Mädels vieles umsetzen können, das wir im Training einstudiert haben. Das macht Mut für die anstehende englische Woche.“

Aufstellung:

Holstein Kiel

Köllmer (TW), Claasen C., Steiner, Eicke, Nicklaus, Claasen J. (C), Strobler, Eggers, Selk, Östermann, Dushe, Sawatzki, Imeri, Albert, Damerow, Sandmann, Hoheisel.

SG Weststeinburg

Goede (TW), Kirchner, Lange, Sievers, Thun, Kockmeyer, Kreft, Sanmeir, Sander, Stüven, Timm, Schuldt.

Tore:

1:0 Imeri (21.), 2:0 Sawatzki (23.), 2:1; 5:2 Sander (35., 58.), 3:1;4:1;5:1 Östermann (46., 50., 52.), 6:2 Hoheisel (70.)

Schiedsrichter: Bachmann

Zurück