B-Juniorinnen Hallenlandesmeisterschaft

Unglücklicher 3 Platz für Eckhoff/Grube-Team

U17-Kapitänin Samanta Carone (Bildmitte) bei der Siegerehrung.
U17-Kapitänin Samanta Carone (Bildmitte) bei der Siegerehrung.

Bei den Hallenlandesmeisterschaften der B-Juniorinnen in Lübeck siegten die U17-Juniorinnen in den beiden Vorrundenspielen souverän mit 3:0 gegen Rot-Schwarz-Kiel und mit 5:0 gegen TSV Beidenfleth. Durch schnelles Kurzpassspiel konnte man sich viele Chancen herausspielen und die Gegner jeweils deutlich bezwingen.

Im Halbfinale traf man dadurch als Gruppenerster auf Frisia Lindholm, die sich sehr defensiv ausgerichtet präsentierten und die Räume somit eng machten. Trotz guter Chancen für den Holstein-Nachwuchs stand es nach der regulären Spielzeit 0:0 und somit folgte eine fünfminütige Verlängerung, bei der man mit 1:0 in Führung gehen konnte. In der letzten Minute erzielte Frisia dann per Strafstoß den Ausgleich. Im anschließenden 6m-Schießen verlor man mit 2:3. Eine bittere Niederlage, da man das Spiel dominierte und sämtliche Chancen liegen gelassen hatte. Im Spiel um Platz 3 drehte die U17 gegen Rot-Schwarz-Kiel nach einem 0:1 Rückstand noch die Partie, bewies Moral und siegte am Ende mit 2:1 durch einen wichtigen Treffer von Samanta Carone. Hallenlandesmeister - gespielt nach Futsal-Regeln auf Handballtore - wurde der FFC Oldesloe.der im Entscheidungschiessen gegen Frisia Risum-Lindholm siegte.

Als Drittplatzierter blieb das Team um das Trainergespann Sabrina Eckhoff und Joy Grube somit hinter den Erwartungen zurück, konnte sich jedoch die Auszeichnungen zur besten Spielerin des Turniers mit Laura Freigang und die beste Torschützinnen mit Samanta Carone und Selina Amrein freuen.

Alle Ergebnisse, Tabellen und Kader der U17 Holstein Women gibt es hier mit einem Klick.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets