Zwischen Regen(sburg) und Sonne(nhof)

Stammtisch September

24 Stunden nach dem überzeugenden 2:0-Erfolg der KSV Holstein bei Jahn Regensburg kam der Störcheclub zu seiner turnusmäßigen Stammtisch in den VIP-Bereich des Holstein-Stadions zusammen. Neben neuer Mitglieder, aktueller Informationen und kohler Getränke erhielten die Partner ein dickes Dankeschön von Trainer Karsten Neitzel.

Der Tenor der rund 80 anwesenden Störcheclub-Mitglieder war einhellig: Das 2:0 am Vorabend in Regensburg hatte richtig gut getan. Mit einem Dreier zugleich drei Plätze gut gemacht. Als 12. schaut so eine Tabelle doch gleich wesentlich angenehmer aus. Obendrein sollte der Auswärtssieg die eigenen Fans für den kommenden Samstag mobilisieren. Auf Regen(sburg) folgt Sonne(nhof) und nicht nur die anwesenden Wolfgang Schwenke (Geschäftsführer) und Karsten Neitzel (Trainer) äußerten sich klar, dass Holstein alles dafür geben werde, am Samstag gegen die SG Sonnenhof Großaspach gleich den nächsten Dreier einzufahren, um mit satten sieben Zählern die zweite englische Woche der Saison zu bschließen. 

Großartige Aktion!

Karsten Neitzel hatte sein Statement mit einem dicken Lob und herzigen Dankeschön an den Störcheclub gerichtet, der vor dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit einer außergewöhnlichen Aktion auf der Facebook-Fanpage der KSV sowie Spots bei Holsteins Medienpartner R.SH alle Fußball-Fans zu einem Besuch im Holstein-Stadion aufgefordert hatte. „Dass war eine total großartige Aktion, die bei mir unglaublich positiv angekommen ist. Vielen Dank!“  Der KSV-Trainer hatte zudem zwei Spieler mitgebracht. Rückkehrer Marlon Krause warf kurz einen Blick auf seine lange Verletztenzeit zurück, um ebenfalls optimistisch in die nahe Zukunft zu blicken: „Ich werde weiter hart arbeiten, um bald wieder 90 Minuten auf dem Rasen mitwirken zu können.“ Neuzugang und Vollblutschwabe Patrick Auracher weckte mit einer positiven Ausstrahlung Sympathien bei den Holstein-Partnern und erhielt viel Applaus für seine ehrgeizigen Worte. „Ich fühle mich fit und möchte der Mannschaft weiterhelfen. Mein erster Eindruck von Kiel ist klasse!“  

Neue Partner und Sponsorentour

Zwei weitere Neue stellte Geschäftsführer Wolfgang Schwenke vor: Premiere feierten an diesem Abend Christina Mann, die kürzlich das Lüneburg-Haus in der Dänischen Straße 22 übernommen hat. Sie hatte ihren Geschäftsnachbarn gleich mitgebracht: Michael Rieckhof sitzt mit seinem Bekleidungsgeschäft „Kelly’s Women & Men“ in der Dänischen Straße 24. Weitere Informationen gab es von Wolfgang Schwenke zu den Gerüchten um Ex-HSV-Manager Oliver Kreuzer als neuen Sportlichen Leiter der KSV. Die Personalie soll bis zum 1. November entschieden sein. Zudem ist eine Sponsorentour am 8./9. November nach Köln geplant, wo die KSV am Sonntag um 14 Uhr gegen die Fortuna der Domstadt spielen wird. Und die gute Laune, die zu Beginn des Stammtischs geherrscht hatte, war auch zum Ende nicht abgerissen.

Zurück