Zurück aus der Pause

Stammtisch Januar

Der Störcheclub-Stammtisch ist, ebenso wie die Mannschaft der Störche, endlich zurück aus der Winterpause – unter anderem mit einer Filmpremiere. Außerdem besuchten Kenneth Kronholm und Manuel Schäffler die Veranstaltung mit rund 60 Gästen, genauso wie Trainer Karsten Neitzel und der Sportliche Leiter Ralf Heskamp.

Der Abend wurde wie gewohnt mit der Vorstellung neuer Störcheclub-Partner eingeleitet. Dieses Mal konnte Hubert Reckmann von der FairHandeln GmbH von Geschäftsführer Wolfgang Schwenke und den Anwesenden Mitgliedern als neuer Teil der Störcheclub-Familie begrüßt werden. Im Anschluss wurde gleich mal gezeigt, wie man mit der Sponsorengemeinschaft erlebnisreiche Tage verbringen kann: Auf den Bildschirmen im Holsteiner Burgerrestaurant wurde ein Film über die Reise des Störcheclubs zum Trainingslager in Side gezeigt, der sowohl den Teilnehmern als auch allen, die nicht dabei waren, schon Lust auf die Tour an die Türkische Riviera im nächsten Jahr gemacht haben dürfte.

Positiv aus der Winterpause

Auch Karsten Neitzel zeigte sich äußerst angetan von den filmischen Eindrücken vom Störcheclubs-Ausflug: „Im nächsten Leben werde ich Störcheclub-Mitglied. Bei den Bildern aus Belek wünscht man sich ja nur dahin.“ Im Hinblick auf das erste Spiel nach der Winterpause gegen den VfB Stuttgart II zeigte sich der KSV-Coach hochmotiviert und optimistisch, ohne dabei aber die Stärke des Gegners zu unterschätzen. „Wir haben ein schweres Spiel am Samstag und wollen den Grundstein für eine starke restliche Rückrunde legen“, forderte Neitzel und fügte zum Thema Personalsituation hinzu: „Wir haben kaum Verletzte zu beklagen, das ist natürlich ideal für einen Trainer.“

Heskamp ist angekommen

Auch der neue Sportliche Leiter, Ralf Heskamp, zeigte sich bester Laune und freute sich über einen gelungenen Start an der Förde: „Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich mich hier so schnell heimisch fühlen würde. Ich habe von allen Seiten großartige Unterstützung erfahren.“ Wie es nun weitergehen soll, kündigte Heskamp direkt im Anschluss an: „Jetzt liegt mein Hauptaugenmerk darauf, die erfolgreichen Entwicklungen, die hier bereits angeschoben worden sind, gemeinsam mit dem Trainerteam und Wolfgang Schwenke fortzuführen.“ Auch Kenneth Kronhholm und Kenneth Schäffler bekundeten, dass sie positiv in die restliche Rückrunde gehen – und verweilten wie die anderen Besucher noch einige Zeit, um gemeinsam einen schönen Abend mit vielen netten Gesprächen zu verbringen.

Zurück