Partnerflut beim Störcheclub

Premierenstammtisch zur Saison 2015/16

Elf Neuzugänge hat Holstein Kiel zur neuen Saison verpflichtet. Gegen den Störcheclub kann die Truppe von Karsten Neitzel jedoch nicht mithalten. Rund 20 neue Partner zählt Holsteins Sponsorenpool seit Juli 2015. So war der erste Stammtisch zur neuen Saison in doppelter Hinsicht eine Premiere.

Wohl zum ersten Mal in der Vergangenheit des Störcheclubs dauerte die Begrüßung von neuen Partnern länger als der sportliche Teil. Das lag weniger daran, dass Trainer Karsten Neitzel, die Neuzugänge Fabian Schnellhardt und Bernd Schipmann sowie der Sportliche Leiter Ralf Heskamp sich kurz hielten, sondern vielmehr an den vielen neuen Mitgliedern der Sponsorenvereinigung. Mit Fenster Hübner, Jensen Protective Coating, World of Family, der LBS-Bezirksdirektion Kiel, Senzo glutenfrei – Handelshaus für glutenfreie Lebensmittel Kiel und 1-2-3 Gebäudemanagement stellten sich gleich sieben neue Partner vor. Hinzu kamen mit Katharina Kuhnert (Spiegelblank) und Stefan Blümke (Klinck - Der Friseur) zwei neue Geschäftsführer vor.

Keine Ausreden nach Mainz

Zum Start der Störche in die neue Runde war die Meinung einhellig. Das 0:4 gegen Mainz 05 II war „wie die Presse geschrieben hat ,dämlich‘ oder ,ein Schockzustand‘“ (O-Ton Neitzel) und natürlich „tief enttäuschend“ (Heskamp). Der Cheftrainer suchte nicht nach Ausreden, sondern gab mit der schlecht verlaufenden Vorbereitung, vielen Verletzten und der kurzen Regenerationszeit nach der Relegation verschiedene Gründe an. Zum Schluss gab es noch eine klare Ansage: „Man darf jetzt nicht davon reden, dass wir Zeit brauchen, damit sich Abläufe und Taktik in unserem System einspielen. Am Sonntag in Halle muss das sitzen, was uns am vergangenen Samstag nicht so leicht vom Fuß gegangen ist.“

WESTRING 501

Dass der Störcheclub ein sehr aktiver Verbund ist, zeigten auch die drei Aktionen, die am Abend präsentiert wurden: Im Aufstiegsendspurt hatte die Werbeagentur K2 mit einer Auto-Aufkleberaktion unzählige Fahrzeuge mit Holstein-Wappen versehen. Der Erlös von 1000 Euro kommt dem KSV-Nachwuchsleistungszentrum zugute. Michael Rieckhof vom Herrenausstatter Kellys wird den Störcheclub dagegen mit Maßhemden samt Holstein-Logo am Kragen sportlich elegant einkleiden. Und Steuerberater Jan Osterloh möchte mit seiner Partneraktion an seinem Tisch im VIP-Bereich für weitere Spenden zugunsten des Holstein-Nachwuchses sorgen. Zum Schluss gab es noch einmal Gänsehaut für die rund 100 anwesenden Störcheclubberer. Über die sechs LED-Screens lief WESTRING 501. Der Film der eigentlich ein Aufstiegsfilm werden sollte und der jetzt als 33-minütige Ode über die neue, alte Liebe Holstein Kiel hinter die Kulissen blickt.

Zurück