Optimistischer Saisonauftakt

Störcheclub-Stammtisch Juli

Zwei Tage vor dem Ligaauftakt gegen den FSV Frankfurt kam der Störcheclub zu seinem turnusmäßigen Stammtisch zusammen. In großer Runde erfuhren die Partner wie üblich Informationen aus erster Hand und zeigten sich wie die Offiziellen der KSV voller Vorfreude auf den Drittligastart.

Der Störcheclub erfuhr es mal wieder als Erstes: Zwei Tage vor dem Ligaauftakt gegen den Zweitlgiaabsteiger FSV Frankfurt gab Trainer Karsten Neitzel exklusiv bekannt, dass in der kommenden Saison die Entscheidung zwischen den Holstein-Pfosten auf Kenneth Kronholm gefallen war „Wir haben zwei starke Torhüter und daher ist uns die Entscheidung leicht gefallen. Nach gemeinsamen Gesprächen im Trainerteam hat am Ende mein Bauchgefühl für Kronholm gesprochen.“ 

Neue Partner

Bis die Partner die Neuigkeiten erfuhren, hatte der offiziell Teil schon einige Tagesordnungspunkte abgehakt: Geschäftsführer Wolfgang Schwenke hatte über Geplantes berichtet, die neuen Partner Malte Gertenbach (FIT),  Marc Tietjen (Wind Project Installation) und Bernd Peter Lübke (Elektro Lübke) hatten sich und ihre Unternehmen knapp und informativ vorgestellt und auch der neue Geschäftsführer Sport Ralf Becker begrüßte sich in der Rund der Partner.

Schmidt und Hoheneder motiviert

Der Schlussakt gehörte den beiden Defensivrecken Dominik Schmidt und Neuzugang Niklas Hoheneder. „Wir wollen mehr Spiele gewinnen, vor allem unsere Fans zu Hause häufiger drei Punkte bescheren“, versprach „Dome“ Schmidt. Teamkollege Niklas Hoheneder zeigte sich begeistert von seiner bisherigen Zeit in Kiel und auch vom Störcheclub. „Bislang kannte ich so etwas noch nicht, aber die Runde ist wirklich sehr nett.“ Und das angenehme Beisammensein setzte sich auch nach dem offiziellen Teil fort. In gemeinsamen Gesprächen wurden Prognosen für das Duell mit Frankfurt abgegeben.

Zurück