1.Störcheclub-Stammtisch 2012 ein voller Erfolg

Nach Dortmund oder Süderbrarup?

Lange Schlangen vor den Vorverkaufsstellen, ein überfüllter Fanshop, vollbesetzte Ränge im Holstein-Stadion und ein rappelvoller Holsteiner VIP-Raum im Rahmen des ersten Störcheclub-Stammtisches im Jahr 2012 – die Zeichen stehen beim Deutschen Meister von 1912 im Jubiläumsjahr des größten Triumphes der Vereinsgeschichte auf Sturm. Den Pokal-Hit gegen den amtierenden Titelträger Borussia Dortmund vor der Brust und die spannenden Regionalliga-Rückrunde vor Augen „brennt“ wohl derzeit bei jedem Holstein-Anhänger ein innerliches (Vor-)Freudenfeuer. Und so war es am 26. Januar nicht verwunderlich, dass der Sponsoren-Stammtisch Rekordbesuch vermelden durfte. Was sich bereits eine Woche zuvor abgezeichnet hatte, als nicht weniger als 15 Störcheclub-Mitglieder den weiten Weg an die türkische Riviera gefunden hatten, um ihre „Helden“ im Rahmen des schweißtreibenden Trainingslagers zu unterstützen, das bestätigte sich nun also auch bei dem inzwischen allseits beliebten, monatlichen Zusammentreffen der Sponsoren-Familie. Alle wollen dabei sein!

Holstein-Hype und Fußball-Träume

„Wir haben momentan einen gewissen Hype rund um Holstein Kiel, die Drehzahl ist bei allen sehr hoch“, fand KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke bei seiner Lagebeschreibung die passenden Worte. „Jeder geht an seine Grenzen, sowohl Spieler als auch Mitarbeiter. Doch für solche Momente arbeitet man, denn wir haben mit Holstein noch viel vor“, so Schwenke, der sich über die ausgezeichnete Beteiligung am 1. Störcheclub-Stammtisch 2012 freute. Vereinspräsident Roland Reime begrüßte die Anwesenden ebenfalls und war von der Resonanz auf die Stammtisch-Einladung angetan. Der Sportliche Leiter Andreas Bornemann gab, genau wie Chefcoach Thorsten Gutzeit und „Comebacker“ Florian Meyer spannende Einblicke in das Seelenleben der Störche so kurz vor dem so genannten „Spiel des Jahres“ gegen die Borussia. „Wir nehmen das Wort „verlieren“ vor dem Pokalspiel ganz sicher nicht in den Mund, denn auch wir haben gewisse Qualitäten“, zeigte sich Trainer Gutzeit kämpferisch. „Wir freuen uns riesig auf Dortmund und ein ausverkauftes Holstein-Stadion“, so Gutzeit.
Trainingslager-Fotoshow

„Man kriegt ja kaum mehr ein Auge zu aufgrund der anstehenden sportlichen Ereignisse“, frohlockte Enrico „Happy Book“ Waehnke, der sich, genau wie alle anderen Anwesenden, angesichts eines kurzen und knackigen Fotobeitrages auf Großbildleinwand über den Türkei-Kurztrip des Störcheclubs wieder einmal prächtig amüsierte. Neu-Mitglied Olaf Rosenbaum meinte mit einem Lächeln: „Eine schöne Erinnerung. Und zum Glück waren die ganz schlimmen Fotos von mir nicht mit dabei.“ Und dann stimmte „Vati“, wie Rosenbaum von seinen Holstein-Freunden genannt wird, im Rhythmus des Michael Holm Schlagers „Mendocino“ seine berühmt-berüchtigte Song-Eigenkreation „Süderbrarup“ an.

Wiedersehen im CinemaxX

Wieder einmal war der Stammtisch ein voller Erfolg. Und alle freuen sich nun auf das nächste Treffen, denn bereits für Anfang Februar hat Holstein-Partner „CinemaxX Kiel“ zu einem Störcheclub-Familientag eingeladen.

Zurück