Casino Royal

Störcheclub-Stammtisch Oktober 

Zum Oktober-Störcheclub tauchte der Störcheclub in die mondäne Welt der Spielcasinos ein. Dank Spielmacher Events konnten die Partner nach aller Lust und Laune pokern, Roulette oder Blackjack-Spielen. Über Fußball und Holstein Kiel wurde natürlich auch gesprochen.

Zocken, bluffen, setzen – die erste Etage des Holsteiner Burger-Restaurants glich zum Oktover-Stammtisch des Störcheclub einem Spielcasino. Thomas Eschenlauer von Spielmacher Events hatte kurzerhand einen Poker-, einen Roulette- und zwei Blackjack-Tische aufgestellt und auch die Croupiers gleich mitgebracht. Zwischen 20 und 21.30 Uhr wurde stimmungsvoll um die meisten Jetons gespielt. Ein echtes Erlebnis für die anwesenden Partner.

Schritt für Schritt zum Kalssenerhalt 

Doch bis es so weit sein sollte, hatte KSV-Präsident Roland Reime den Stammtisch eröffnet und die neuen Partner, das Restaurant Fuego del Sur und die Tischlerei Zwintzscher, vorgestellt. 220 Partner zählt der Störcheclub mittlerweile. Geschäftsführer Wolfgang Schwenke gab einen Ausblick auf die kommenden Events: Die Wochenendtour nach Köln zum Auswärtsspiel, die Fünf-Tage-Reise ins Trainingslager in der Türkei kurz nach Neujahr sowie der erste Holstein-Ball am 30. Januar 2015 in der Halle 400. Auch Trainer Karsten Neitzel gab mit Manuel Hartmann und Nilas Jakusch einen kurzen Bericht zur Lage im Team ab. Der Zusammenhalt im Team sei nach wie vor hervorragend und man arbeite weiter hart, um Schritt für Schritt den frühzeitigen Klassenerhalt perfekt zu machen.

90.000 Punkte zum Sieg

Nach einer Stärkung durch Frikadellen und Kartoffelsalat ging es endlich los mit dem Spielvergnügen. Zu Beginn erhielt jeder Teilnehmer ein Startkapital, welches an allen Tischen gegen Jetons eingetauscht werden konnte. Nach den 90 Minuten wurde der Spieler mit den meisten Jetons ermittelt. Neben dem Ruhm gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen: Einen Spielmacher-Event-Pokerabend mit zwei Pokertischen inklusive Croupiers. Über diesen durfte sich Andreas Tarter von MLP Kiel freuen. Ihm war es gelungen aus 5.000 ganze 90.000 Punkte zu machen.

Zurück