Suchen. Finden. Verbinden.

Störcheclub im Porträt: Martin Graf (logistikwelt24.de)

Martin Graf mit seinem Geschäftspartner Fabian Panenka (v. li.)

Die LOGISTIKWELT24 ist eine Onlineplattform, wo Unternehmen alles zum Thema Logistik leben können. Das Start-up aus Bordesholm ist seit dieser Saison Partner im Störcheclub und der Repräsentant und stellvertretende Geschäftsführer Martin Graf mindestens so interessant wie das Projekt selbst.

Eine Internet-Plattform für Firmen und ihre Waren, Stellenangebote oder Kleinanzeigen. Ein Web-Portal, auf dem Unternehmen jeder Größe und Branche alles zum Thema Logistik finden, anbieten, beschaffen, präsentieren und kommunizieren können. Mit dieser Idee ging Fabian Panenka mit seinem Freund und Geschäftspartner Martin Graf im Jahr 2017 an den Start. Nach über einem Jahr Planungszeit präsentierten die beiden stolz das Resultat: die LOGISTIKWELT24 – suchen, finden, verbinden. Heute nutzen bereits mehr als 5.000 Unternehmen aus ganz Deutschland das umfangreiche Onlineportal – und geht es nach dem Gründer, dürften demnächst Europa und die ganze Welt hinzukommen.

Unternehmer und alleinerziehender Vater 

„Die Idee hatte Fabian, der mich damit sofort angesteckt hat. Nach über zwei Jahren haben wir mittlerweile das perfekte Team gefunden und es macht riesig Spaß zu erleben, mit wie viel Herzblut für die LOGISTIKWELT24 gearbeitet wird und wie immer mehr Unternehmen das Portal annehmen“, sagt Martin Graf, der neben dem ehrgeizigen Projekt noch weit mehr bewegt. Zum Internetportal wurde eine gleichnamige Werbeagentur gegründet. Mit dem 2. Januar 2018 übernahm der Kieler das von seinem Opa Karl gegründete Familienunternehmen „Graf Abfallbeförderung und -entsorgung“, ist obendrein alleinerziehender Vater von seinem 13-jährigen Sohn John und seit dieser Saison auch Mitglied im Störcheclub.

Mit dem THW und der KSV durch Europa

„Ich muss gestehen, dass ich 20 Jahre lang mit dem THW Kiel durch Europa gereist bin, bis ich durch die LOGISTIKWELT24 Holstein Kiel und den Störcheclub kennengelernt habe. Der angenehme Umgang vom ersten Kontakt an hat mich beeindruckt“, erinnert sich Graf, der mit den Sponsoren ins Trainingslager der KSV nach Spanien reiste und der herzlichen Einladung von Ulf Santjer von KSV-Ausrüster PUMA samt Werksbesuch und Auswärtsspiel in Fürth folgte. „Ich bin von den Partnern überragend aufgenommen worden. Das ist mir sehr wichtig. Ich achte auch in der Führung meiner Unternehmen sehr auf die Menschlichkeit und Atmosphäre.“ Sein positiver Charakter ist wohl die Erklärung, wie Martin Graf dieses vielfältige Leben in die häufig zu knappen 24 Stunden am Tag bekommt und offen für neue umfangreiche Projekte wie LOGISTIKWELT24 ist. Menschen, die sich mit voller Energie ihren Aufgaben widmen sind bei der KSV Holstein genau richtig. In diesem Sinne: Herzlich willkommen, Martin Graf und LOGISTIKWELT24. 

Zurück