Perfekte Events vom Budenzauberer

Der Störcheclub im Porträt: Budenzauber Catering

Der Budenzauberer Lars Farien (re.)

Bringt man Budenzauber und Holstein Kiel zusammen, dann geht es um den Ball.Kieler Fußballfans verbinden mit Begriffen das alljährliche Hallenmasters in der Sparkassen-Arena. Doch seit diesem Jahr stehen die Wörter auch für den ersten „Holstein Ball“. Bei der Premiere am 23. Januar feierten Spieler, Trainer, Mitarbeiter und Sponsoren eine rauschende Ballnacht in der Halle400 – organisiert von Budenzauber, neuer Partner im Störcheclub und Kieler Event- und Cateringexperte. Die Halle400 an der Hörn, der alte Rettungsschuppen in Laboe, das Treibgut an der Kiellinie oder die historische Scheune in Wulfshagen – Budenzauber verspricht nicht nur herausragende Veranstaltungen samt exquisiten Gaumenfreuden, sondern auch noch die angesagtesten Locations im Großraum Kiel.

Hinter dem erfolgreichen Unternehmen steckt Lars Farien und sein Team.Der Kieler kann mit Budenzauber auf eine beeindruckende Referenzliste blicken. Der Budenzauberer hat neben Firmenfeiern, Hochzeiten oder Konfirmationen in allen Größen auch ein perfektes Abendessen für Königin Silvia von Schweden und ihre 400 hochrangigen Gäste, das VIP-Dinner zur Taufe der AIDASol mit 500 geladenen Persönlichkeiten oder das aufwändige Artistcatering für das Wacken-Open-Air ausgerichtet. „Das Entscheidende ist, dass das Gesamtarrangement stimmt: Überzeugt der Service, sieht die Dekoration top aus, ist die Beleuchtung optimal und die Raumtemperatur angenehm – alle Feinheiten müssen stimmen“, beschreibt Lars Farien den Grundstein seines beruflichen Erfolgs.

In der Schweiz zum Küchenchef

Alles fing mit einer Ausbildung zum Koch an, die den Karriereweg der nächsten Jahre von Lars Farien prägen sollte. Nach 15 Monaten Grundwehrdienst – natürlich als Koch in den Marine-Offiziersheimen in List auf Sylt und Kiel-Holtenau – ging es für fünf Jahre in die Schweiz, dem Mekka für Köche in Europa: im Winter Zermatt und im Sommer Montreux. In dieser Zeit stieg der Kieler die Karriereleiter hinauf: Vom Commis de Cuisine über Chef de Partie und Souschef wurde er schließlich Küchenchef. „Es war eine schöne Zeit, die aus Kochen, Feiern, Ski-Fahren und Segeln auf dem Genfer See bestand.“ Danach segelte der Eventexperte wieder auf der Kieler Förde und machte sich schnell selbstständig. Nach einigen Restaurant- und Kantinenbetrieben gründete Lars Farien im Jahr 2000 sein Unternehmen Budenzauber.

Treiben lassen im Treibgut

Sein neuestes Projekt ist das „Treibgut“ unmittelbar mit Blick auf die Kieler Förde an der Kiellinie. Die traditionsreichen Räume des Kieler Kanu Klub wurden komplett umgebaut und für eines der modernsten Catering- und Eventkonzepte in Kiel fit gemacht. Mit hochwertigen Materialien, viel Glas und gutem Geschmack ist ein perfekter Ort für unvergessliche Momente entstanden. So lud auch Holstein Kiel die Drittligaprofis samt Funktionsteam und Spielerfrauen zum Saisonauftakt ins Treibgut. „Lars hat hier einen exklusiven Ort geschaffen, der wie kaum eine zweiter die Attribute von Kiel widerspiegelt. Für uns alle und insbesondere für unsere Neuzugänge waren die gemeinsamen Stunden in dieser Atmosphäre etwas ganz Besonderes“, begründete KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke die Wahl des Veranstaltungsortes. „Sollte es mit dem Aufstieg tatsächlich klappen, hat bei uns alles seinen Anfang genommen, das wäre natürlich eine große Ehre für uns“, ergänzt Lars Farien. Dann könnte der Budenzauberer seine Referenzliste um eine respektable Position erweitern: ein Gala-Dinner für Zweitligaprofis.

Zurück