Mit Holstein auf Europareise

Swen Schulz

Störcheclub-Mitglied: Schulz & Kühnapfel

Denkt Swen Schulz an seine Jugendjahre als Fußballer im Trikot der KSV Holstein zurück, da gerät das heutige Störcheclub-Mitglied ins Schwärmen: „Mit mehreren Bussen sind wir durch Europa zu den unterschiedlichsten Turnieren gefahren. In die Schweiz, nach Österreich und Frankreich und auch durch Süddeutschland – das war einfach phantastisch und hat uns sehr zusammengeschweißt damals. Und mein Trainer war der legendäre Werner Strehlow, das war ein echtes Holstein-Urgestein."
 
Der Teamgedanke fasziniert den Geschäftsführer der Firma Schulz & Kühnapfel noch immer. Und nach über 20 Jahren auf den Tribünen des Holstein-Stadions wollte Schulz endlich auch wieder ein aktiver Part bei den Störchen sein. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Frank Kühnapfel entschied er sich zur Regionalliga-Saison 2011/12 für den Störcheclub. „Bei Holstein wird bekanntlich sehr sauber mit dem Geld gearbeitet und bei den Sponsorentreffen und zahlreichen Aktivitäten herrscht eine angenehme und fast schon familiäre Atmosphäre“, schwärmt Schulz von den ersten Monaten im Fördererkreis der KSV Holstein.  „Zusammenhalt, Networking und ein angenehmes Miteinander gehören zu den absoluten Pluspunkten des Störcheclubs. Hier fühlen wir uns wohl“, freut sich Schulz jeden Monat auf den Stammtisch im Holsteiner und alle gemeinsamen Unternehmungen.

Nachdem Schulz jahrelang diversen Jugendmannschaften finanziell unter die Arme gegriffen und mit Fußballschuhen, Bällen und vielen anderen Ausrüstungsgegenständen ausgeholfen hat, entschied er sich 2011 für eine Rückkehr ins Storchennest. „Ich war ja nie ganz weg und habe mir immer wieder Spiele angeschaut. So ganz hat mich Holstein nach meiner aktiven Zeit nie losgelassen“, erzählt Swen Schulz. „Irgendwann habe ich dann über einen befreundeten Geschäftsmann, der selbst Störcheclub-Mitglied ist, den Kontakt zu den Verantwortlichen gesucht. Und dann ging es eigentlich alles ganz schnell“, berichtet Schulz. Für ihr Innenausbau- und Raumideen-Unternehmen versprechen sich Schulz und Kühnapfel bei Holstein viele neue Kontakte, aber auch Anregungen und neue Ideen für die betriebliche Zukunft ihres Unternehmens.

1995 gründete Schulz seinen Trockenbautechnik-Betrieb, den er seit 1998 mit seinem Partner Frank Kühnapfel führt. Die  Angebotspalette reicht vom dekorativen Innenausbau, über Decken und Wandverkleidungen, Stuckarbeiten, Brandschutzarbeiten, Schallschutz-schallhemende arbeiten, Doppelböden für Gewerbe und Industrie bis hin zu anspruchsvollen Dachgeschoßausbauten und Altbausanierungen. Weiterhin werden von Schulz & Kühnapfel Bautischlerarbeiten, Malerarbeiten, Sonnenschutzanlagen sowie die Lieferung von Fenster und Türen aus Kunststoff & Aluminiumprofilen ausgeführt. Im kurzen genannt: „Den Schlüsselfertigen Innenausbau". Für eine Beratung und Planung sowie den reibungslosen Arbeitsablauf sorgt neben beiden Firmeninhabern ein aus Fachkräften bestehendes Mitarbeiterteam. So ist der Trockenbautechnik-Betrieb mit dem ersten Meister des Landes in diesem Handwerk, eine gute Adresse für Private Kunden, Wohnungsbaugesellschaften, Industrie, Gewerbe sowie für Fachplan  er und Architekten. Die KSV Holstein freut sich über eines der jüngsten Störcheclub-Mitglieder.

Schulz & Kühnapfel – Swen Schulz und Frank Kühnapfel (beide Geschäftsführer) – Eichkoppel 6 – 24214 Gettorf – Tel. 04346-938910

Zurück