"Man weiß nie, wie das Spiel ausgeht“

Wolfgang Schmidt, Direktor Casino Kiel, im Interview

Wolfgang Schmidt, Direktor Casino Kiel

Spannung und Unterhaltung – diese und mehr Gemeinsamkeiten haben die KSV Holstein und das Casino Kiel, das seit dieser Saison Partner des Störcheclubs ist. Im Interview erklärt Casino-Direktor Wolfgang Schmidt, wie es zu dieser Partnerschaft kam und wie sich das Casino Kiel heute präsentiert.

Holstein Magazin: Herr Schmidt, Sie sind Direktor des Casino Kiel, das seit dieser Saison Partner des Störcheclub ist. Erlebnis Stadion und Erlebnis Casino – sehen Sie Gemeinsamkeiten?

Wolfgang Schmidt: So, wie Holstein Kiel mehr als Fußball bietet, steht auch das Casino Kiel für mehr als nur Spiel. Beide Einrichtungen bieten Spannung, Unterhaltung, Raum für Gespräche und die Möglichkeit vom Alltag abzuschalten. Weder bei Holstein noch im Casino weiß man vorher, wie das Spiel ausgeht (lacht).

Welchen Bezug hatte das Casino bislang zu Sport? Öffentlichkeitswirksam sind Sie bislang im Sponsoring-Bereich nicht aufgetreten, oder?

Wir haben aufgrund unserer besonderen Verantwortung im Bereich der Spielsuchtprävention in der Vergangenheit eine sehr zurückhaltende Öffentlichkeitsarbeit betrieben und von jeglichem Sponsoring Abstand genommen.

Warum haben Sie sich jetzt für ein Engagement bei der KSV Holstein entschieden?

Im Rahmen einer neuen Strategie wollen wir uns als wichtiger Teil des gesellschaftlichen Lebens in Kiel offensiver präsentieren und uns hierfür punktuell im Rahmen unserer Möglichkeiten engagieren. Unsere Partnerschaft im Netzwerk des Störcheclub dient beiden Zielen. Wir unterstützen einen aufstrebenden Verein bei der Verfolgung ambitionierter Ziele nicht nur für unsere Stadt, sondern für den gesamten Norden und hoffen gleichzeitig neue Kontakte knüpfen und pflegen zu können.

Wie sind Sie auf den Störcheclub aufmerksam geworden?

Ein Geschäftspartner machte mich Ende 2016 auf den Störcheclub aufmerksam und nahm mich als Gast zu einem Stammtisch mit. Der dort vorherrschende sehr freundliche und herzliche Umgang miteinander, verbunden mit der informativen Einbindung der Partner durch Wolfgang Schwenke ins Geschehen rund um den Verein, hat mich sehr angesprochen.

Welche Eindrücke haben Sie beim Störcheclub bereits gewinnen können?

Generell herrscht im Störcheclub eine sehr offene und entspannte Atmosphäre. Die Vielzahl der regelmäßigen Teilnehmer am monatlichen Stammtisch zeigt mir auch, dass die Mitglieder nicht nur „zahlen“, sondern mit Herz bei dem Verein sind. Als sehr schön empfinde ich, dass die Partner sich auch selbst zu diversen sportlichen Aktivitäten treffen und Jeder willkommen ist.

Welchen Bezug haben Sie persönlich zu Sport?

Sport begleitet mich seit meiner Jugend und gehört zu meinem Leben. Meine aktiven Betätigungen muss ich meiner beruflichen Belastung und meiner körperlichen Konstitution anpassen, aber als Sport-Joker bei Jauch wäre ich durchaus brauchbar.

Sie sind seit 20 Jahren Direktor des Casino Kiel, wie präsentiert es sich heute?

Wir haben unserem Casino im letzten Jahr durch umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen einen neuen Look verliehen. Zudem hält es nicht nur für spielende Gäste ein attraktives Angebot vor. Auch unser zahlreiches Erlebnispublikum schätzt zunehmend unsere außergewöhnliche Atmosphäre, unser attraktives Barangebot zu sehr moderaten Preisen und die wechselnden Kleinevents an den Samstagen. Ebenfalls sind unsere Gruppenarrangements für Einsteiger sehr beliebt.

 

Zurück