Fußball-Freund und Schlemmer-Freund

Im Porträt: Imke und Marten Freund (Schlemmer-Markt Freund) 

Der Schlemmer-Markt Freund gehört zu Kiel wie der Storch zur KSV Holstein. Daran kann auch ein Brandschaden wie an Silvester 2013 nichts ändern. Seit über 25 Jahren begeistert die Familie Freund mit einem Lebensmittelmarkt und Cateringservice für Genießer  

Seit rund 25 Jahren ist Schlemmer-Markt Freund in Kiel ein Begriff. „Schlemmi“ gehört in die Holtenauer Straße wie das Holstein-Stadion an den Mühlenweg. Mit einer großen Portion Leidenschaft, dem richtigen Gespür für guten Geschmack und viel Sorgfalt bis ins Detail stellen Marten und Imke Freund gemeinsam mit ihren freundlichen und kompetenten Mitarbeitern das umfangreiche Sortiment bestehend aus rund 40.000 zum Teil exklusiven Artikeln zusammen. Genießer finden eine große Auswahl an leckeren Köstlichkeiten mit dem höchsten Anspruch an Qualität und Frische. Und der eigene Lieferservice bringt den Einkauf an jede Wunschadresse. Ein Catering-Service mit Leckereien für die Privatfeier oder das Firmenevent rundet das Unternehmen ab,

Brand an Silvester

Im ersten Quartal 2014 mussten die Kieler auf ihre gute Adresse verzichten. Grund war die Schocknachricht, die zum großen Jahresfinale 2013 die Runde machte. Im Schlemmer-Markt Freund brennt es, erfuhren zahlreiche Kieler per SMS oder Facebook-Post am Silvesterabend vom Drama um den beliebten Supermarkt. Die Glutherde waren zwar schnell gelöscht, die Auswirkungen aber folgenschwer. „Diese vier Monate waren hart für uns und unsere Mitarbeiter. Wir waren einfach nur froh, dass wir endlich wieder eröffnen konnten“, beschreibt Inhaber Marten Freund seine Gefühlswelt zurückblickend. „Am meisten haben mir unsere treuen Kunden gefehlt, die uns über Wochen ermutigt haben, die wir aber lange vertrösten mussten.“

Seit 1987 in der Holtenauer

1987 gründete Marten Freunds Vater Achim mit seiner Frau Sigrid das Unternehmen. Schon damals war die persönliche Kundenansprache das höchste Gut im Schlemmer-Markt. Seit 2000 führt Marten Freund das Unternehmen erfolgreich weiter, expandierte im Jahr 2007 für 3,5 Millionen mit einem Anbau und einer Erweiterung des Parkplatzes. „Da war die neuerliche Investition durch den Brandschaden natürlich nicht geplant“, erklärt Marten Freund, der das Unglück als Chance ergriff. „Wir haben jetzt einen Markt auf neuestem Stand, da wir nach dem Brand die Schaufensterzeile, die Tresen und auch einige andere Dinge erneuert haben, die erst in einigen Jahren renovierungsbedürftig gewesen wären.“ Weitere Millionen Euro flossen erneut in den Handel in der Holtenauer Straße 70, von denen ein Großteil die Versicherung trug. Am Konzept änderte sich durch die Neueröffnung nichts.  

Kiel als große Familie

Seit dem 29. April hat der 1800 Quadratmeter große Stammmarkt wieder geöffnet, wird die 400 Quadratmeter große Filiale in der Wik wieder entlastet und sind die 100 Mitarbeiter wieder in vollem Einsatz. Ein gutes Gefühl für Marten Freund und Ehefrau Imke, die seit 30 Jahren ein eingespieltes Team sind und sich heute nicht nur die Geschäftsführung des Schlemmer-Marktes teilen. Imke Freund besucht auch gerne die Spiele der KSV Holstein, sofern es Ehemann und Fußballfreund Marten aus Zeitgründen nicht schafft. „Wir wünschen uns für die anstehende Saison den nächsten Schritt, sodass wir eine bessere Rolle in der 3. Liga spielen werden als zuletzt. Klassenerhalt oder Aufstieg, das wäre perfekt“, sagt Imke Freund. Die Partnerschaft im Störcheclub ist für die Familie Freund als Ur-Kieler Traditionsunternehmen Ehrensache. „Die Stadt Kiel ist eigentlich eine große Familie. Und da unterstützt man sich gegenseitig – ob Holstein, THW oder eine der weiteren Gelegenheiten.“

Zurück