KiWo-Törn Richtung Hawaii

Störcheclub segelt auf der Kieler Woche

Wenn in Kiel die fünfte Jahreszeit stattfindet, ist ohnehin schon allen Ortes gute Laune. Als der Störcheclub am Abend des 19. Juni zum traditionellen Kieler-Woche-Törn in See stach, war die Stimmung „super“, „grandios“ wenn nicht gar „aufstiegsreif“. Dessen waren sich die 130 „Segel-Störche“ sicher, die an besagtem Dienstag um 19 Uhr auf dem Dreimast-Rahsegel-Schoner SS „THALASSA“ die Kieler Förde eroberten.

Sollte der Törn etwas bis in den Pazifik reichen? Die Verantwortlichen der KSV Holstein hatten zumindest alles für einen Trip in die Südsee an Bord: blau-weiß-rote Hawaii-Ketten, leckere Cocktails, ein köstliches Büfett und sogar für einen einmaligen Sonnenuntergang hatten Präsident Roland Reime, Geschäftsführer Wolfgang Schwenke und der Sportliche Leiter Andreas Bornemann gesorgt. Neben dem Holstein-Präsidium war auch das komplette Trainerteam von der Partie, das gemeinsam mit dem Sportlichen Leiter Andreas Bornemann zwischenzeitlich  die Verantwortung übernahm und den Getränke-Service am Tresen übernahm. Erfrischung brachten aber nicht nur die kühlen Drinks: Als Höhepunkt hatte Störcheclub-Sprecher Ulli Kaufmann „Spritztouren“ mit einem Speedboot organisiert. Mit Sturmfrisur ging es bei bestem Wetter wieder dann wieder in Richtung Kieler Hafen, wo 130 bestgelaunte Hawaii-Störche die Nacht ausklingen ließen.

Zurück