HOLSTEIN GOLF CUP mit furiosem Finale

York Lange und Thorsten Kibbel Sieger in der Jahreswertung

Der HOLSTEIN GOLF CUP 2017 erlebte ein tolles Finale

Eike Wolf, André Kersch und Uwe Butzke hatten vor zwei Jahren nach einer Störcheclub-Reise in die Türkei die Idee für dieses Turnier. Nun ging die zweite Auflage des HOLSTEIN GOLF CUP zu Ende. Das rauschende Finale fand am Freitagabend im Golfclub Gut Uhlenhorst in Dänischenhagen statt.

Während sich York Lange in der Gesamt-Bruttowertung (die absolute Schlagzahl) durchsetzen konnte, landete der am Schlusstag nicht teilnehmende Thorsten Kibbel in der Gesamt-Nettowertung (berücksichtigt im Gegensatz zur Bruttowertung die eigene Vorgabe) ganz vorn. Kibbel hatte sich in den Turnieren zuvor bereits die nötigen Punkte verdient und war am Schlusstag bereits unterwegs Richtung Heidenheim, dem nächsten Spielort der Zweitliga-Fußballer der KSV Holstein. "Ich freue mich wirklich sehr über den Sieg. Aber noch wichtiger war es, dass wir ein tolles Jahr zusammen erleben durften", so Kibbel nach Turnierende aus der Ferne.

Routinier Mecki Camps siegte auf Gut Uhlenhorst in der Netto-Tageswertung mit 37 Punkten, Gesamtsieger York Lange mit 27 Punkten in der Brutto-Tageswertung. Die weiteren Platzierungen in der Gesamt-Nettowertung: Jens Rudat (2.) und Felix Rumpf (3.), in der Gesamt-Bruttowertung: Eike Wolf (2.) und Mario Schacht (3.). Nach dem Showdown der Saison 2017 feierten die Teilnehmer des HOLSTEIN GOLF CUP im Clubhaus Uhlenhorst zünftig bei Sauerfleisch und Schweinshaxe die überaus gelungene 2. Auflage des Störcheclub-Turniers.

„Das war eine starke Serie mit den unterschiedlichsten Witterungsverhältnissen. Wir hatten jede Menge Spaß und freuen uns alle sehr auf die Neuauflage im neuen Jahr“, so der Zweitplatzierte Eike Wolf nach dem Schlussakkord auf dem Gut Uhlenhorst. Während der Wintermonate absolviert der Störcheclub zwei Golfturniere in südeuropäischen Gefilden ehe im April/Mai 2018 der Auftakt zum nächsten HOLSTEIN GOLF CUP steigt.

 

Zurück