Fünf Tage, fünf Sterne

Störcheclub-Besuch im Trainingslager

Neuer Teilnehmerkord – gleich 40 Störcheclub-Partner machten sich auf zum mittlerweile schon fast traditionellen Besuch bei ihrer KSV während des Trainingslagers in der Türkei. Zum zweiten Mal ging es in das 5-Sterne-Luxusresort Maxx Royal Belek Golf & Spa, in dem die Kieler fünf großartige Tage verbrachten.

Sensationell, das Beste überhaupt, wirklich Luxus – die Erinnerungen an die Reise und den Aufenthalt an der Türkischen Riviera im Vorjahr hatten sich herumgesprochen und so bestiegen am 14. Januar 40 statt der zuvor 20 Partner den Flieger Richtung Belek, um fünf Tage lang das sonnige Mittelmeer, die exquisite Unterkunft und natürlich die KSV Holstein zu genießen. Nach dreieinhalb Stunden Flugzeit hatten die Kieler Sponsoren 0 Grad samt stürmischem Regen in 12 Grad und Wolken eingetauscht. Immerhin. Doch auch die verzogen sich am nächsten Tag. Und so waren T-Shirts und kurze Hosen nicht umsonst im Koffer gelandet, denn der Störcherub sollte noch reichlich Sonnenstunden abbekommen. Und die anfänglichen Wolken waren ohnehin schnell vergessen, als die Reisegruppe ihre Unterkunft erreichte. 

Leyleklerkulüp royal

„Endlich wieder zuhause“, wurde von den Partnern gescherzt, die bereits im letzten Jahr dabei gewesen waren. Premierengäste wie staunten nicht schlecht, über den Standard, der ihnen in den kommenden fünf Tagen geboten werden würde. Das im Mai 2011 eröffnete 5-Sterne-Haus ließ wieder keinerlei Wünsche offen. Die Sponsorenvereinigung wurde erneut zum „Leyleklerkulüp royal“ (türkisch für Störcheclub royal) und residierte fürstlich in exklusiven Suiten mit freiem Blick auf das Mittelmeer. In der All-Inclusive-Verpflegung war selbst die Minibar inbegriffen. Das Büfett morgens, mittags und abends hatte Sterneniveau. Innere Ruhe und luxuriöses Verwöhnerlebnis fanden die Holstein-Partner im Wellness- & Spabereich samt Hamam, Saunen und Dampfraum. Und bei aller Möglichkeit zur Erholung und Entspannung wurde zwischendurch gegolft, geshoppt oder Zeit mit Holstein Kiel verbracht.

Ballspiel und Bauchtanz

Die beiden Testspiele gegen den 1. FC Heidenheim (2:1) und Mersin Idmanyurdu (1:4) verfolgte der Störcheclub live und konnte sich hautnah von der Frühform der Neitzel-Elf überzeugen. Die Meinung der Partner war einhellig: Die Jungs scheinen hier in der letzten Tagen richtig gut gearbeitet zu haben. In drei von vier Halbzeiten zeigte sich eine starke und ehrgeizige KSV. Am Samstag ging es gemeinsam mit der Mannschaft in ein Restaurant in Antalya. Bei landestypischem Essen und orientalischem Bauchtanz stand in den persönlichen Gesprächen mal nicht nur der Fußball im Vordergrund. Am Montag hieß es dann bereits um 3.30 Uhr wieder Abfahrt zum Flughafen für den Störcheclub. „Ich habe mich sehr gefreut, dass wieder einige Partner mehr mitgereist sind als im letzten Jahr. Wir haben tolle Tage erlebt und es macht immer wieder riesigen Spaß, wenn der Störcheclub unterwegs ist“, bilanzierte Geschäftsführer Wolfgang Schwenke den Türkei-Trip. Fünf Tage royaler Luxus in Belek waren schnell vergangen, doch auch 2015 soll es wieder ins Hotel Maxx Royal Belek Golf & Spa gehen. Schließlich zieht es Störche im Winter in den Süden.

Zurück