Gremien des KSV HOLSTEIN VON 1900 E.V.

Aufsichtsrat KSV Holstein von 1900 e.V

Der Aufsichtsrat der KSV Holstein von 1900 e.V. ist während der Mitgliederversammlung am 12. Mai 2016 von 58 anwesenden Mitgliedern ohne Gegenstimme (eine Enthaltung) für die Dauer von drei Jahren gewählt worden. 

Er hat die Aufgabe, das Präsidium zu bestellen, in seiner Tätigkeit zu unterstützen und zu beaufsichtigen. Er genehmigt den vom Präsidium für das Wirtschaftsjahr aufgestellten Finanzplan.

Mitglieder:

  • Dr. Stefan Tholund (Vors.), Rechtsanwalt und Notar
  • Wolfgang Homeyer, Ortsplaner, Ratsherr
  • Axel Hüsgen, Kaufmann
  • Prof. Dr. Walter Jonat, Mediziner
  • Gerhard Lütje, Kaufmann
  • Dr. Hermann Langness, Kaufmann
  • Jürgen Weber, Historiker, Mitglied des Landtages

Das Präsidium

Holstein Kiel ist ein Traditionsverein, der modern aufgestellt ist. Durch die Verabschiedung der vom Deutschen Fußball Bund empfohlenen Satzung im März 2007 wurde die Basis für eine moderne Vereinsstruktur gelegt. Das Präsidium wird durch den Aufsichtsrat bestimmt, der wiederum durch die Mitgliederversammlung gewählt wird. Für das operative Geschäft bedeutet dies kurze Dienstwege und schnelle Entscheidungen. Seit dem Umzug der KSV Holstein in die neue Geschäftsstelle in Projensdorf Ende 2009 ist auch räumlich die Struktur für eine eng verdrahtete Zusammenarbeit innerhalb des Traditionsvereins gewährleistet.

Präsident

Roland Reime
Roland Reime
Roland Reime (geb. 30. März 1945 in Hamburg) übernahm im Sommer 2007 das Präsidentenamt bei der KSV Holstein von Dr. Sven Jacob. Von 1988 bis 1991 gehörte Reime dem Verwaltungsrat des SC Preußen Münster an und erlebte dort den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Durch seine Arbeit bei der Provinzial-Versicherung wurde der spätere Vorstandsvorsitzende des Versicherungsunternehmens von 1993 bis 2007 Beiratsvorsitzender des Handballvereins THW Kiel und erlebte dort glorreiche Erfolge der Zebras mit. Nach 14 Jahren verließ Reime dann den Beirat und war frei für das Präsidentenamt bei der KSV. In Reimes Amtszeit bei Holstein fielen die beiden Drittliga-Aufstiege 2009 und 2013 sowie die großen Erfolge im DFB-Pokal 2011/12 mit dem Einzug in das Viertelfinale gegen Borussia Dortmund.

Vizepräsident

Wolfgang Schwenke
Wolfgang Schwenke

Wolfgang Schwenke, Geschäftsführer (geb. 27. März 1968 in Flensburg) ist seit August 2009 Vizepräsident und Geschäftsführer der KSV Holstein. Der frühere Bundesliga-Handballer gewann mit dem THW Kiel fünf Meistertitel und erreichte mit der Handball-Nationalmannschaft 1995 den 4. Platz bei der Weltmeisterschaft. Der Diplom-Betriebswirt trainierte in der Saison 2008/09 den Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen und führte diesen auf Platz 3 der Bundesliga und ins Halbfinale der EHF Champions League. Danach kehrte er in die Landeshauptstadt zurück, wechselte die Sportart und übernahm den Posten des Geschäftsführers bei den Störchen. In die Amtszeit des zweifachen Familienvaters fielen sowohl die Rückkehr in die 3. Liga im Juni 2013 als auch der Einzug in das DFB-Pokal-Viertelfinale in der Saison 2011/12.

Vizepräsident

Ralf Becker

Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der KSV Holstein, spielte als Profi unter anderem für die Bundesligisten Bayer Leverkusen und den FC St. Pauli. Der 45-Jährige, der Sportmanagement studierte und eine Fußball-Lehrer-Lizenz besitzt, arbeitete zuletzt als Chefscout für den Bundesligisten VfB Stuttgart. Der Vater von drei Kindern ist in Leonberg geboren und begann seine Karriere 1989 als Fußballer beim TSF Ditzingen. Er beendete sie nach unter anderem vier Einsätzen im Europapokal beim Karlsruher SC (2006), bei dem er noch drei weitere Jahre als Co-Trainer (zwei Jahre Bundesliga, eine Saison 2. Liga) arbeitete. Von dort wechselte er als Cheftrainer zum Regionalligisten SSV Ulm (2009 bis 2011), bevor der VfB Stuttgart ihn für seine Scouting-Abteilung gewinnen konnte.

Fanshop

Holstein TV

Tickets