Ziel der U17 lautet: Halbfinale!

Kieler Nachwuchs ist im SHFV-Pokalviertelfinale beim VfR Neumünster zu Gast

Hat mit seinem Team das SHFV-Pokalhalbfinale vor Augen: U17-Trainer Michael Schwennicke.

 

Die Erleichterung war groß bei der Kieler U17 am vorvergangenen Wochenende. Beim Chemnitzer FC gewann die Elf von Trainer Michael Schwennicke durch ein spätes Tor von Richard Arndt mit 1:0 und beendete den Negativtrend, in Zuge dessen man in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost seit Ende September nicht über zwei Remis und neun Niederlagen hinausgekommen und in der Tabelle auf den vorletzten Platz abgerutscht war. Nach einem spielfreien Wochenende sind die Jungstörche am Samstag um 14 Uhr im Viertelfinale des SHFV-Pokals beim VfR Neumünster zu Gast.

Obwohl die Gastgeber als Tabellenzehnter der Oberliga Schleswig-Holstein naturgemäß die Außenseiterrolle einnehmen, betont Schwennicke, den Gegner keinesfalls zu unterschätzen. „Für uns ist das eine gute Gelegenheit, in der Verantwortung zu sein, das Spiel machen zu müssen“, sieht der Coach die Begegnung als Möglichkeit, die spielerischen Abläufe weiter unter Wettkampfbedingungen einzustudieren. Im Halbfinale würde es übrigens zum Landesderby mit dem VfB Lübeck kommen, was natürlich insbesondere für die früheren VfB-Spieler Noah Oberbeck, Jan Lippegaus und Tom Schilling einen zusätzlichen Reiz versprechen würde. In der Bundesliga geht es für die Kieler am darauffolgenden Samstag weiter, wenn man um 11.30 Uhr Hannover 96 im CITTI FUSSBALL PARK empfängt. Gutes Omen: Das Hinspiel gewann die KSV auswärts mit 2:1.

Zurück