Werner will U23-Höhenflug fortsetzen

1:0 gegen TB Berlin - U17 holt 1. Saisonsieg

Rezan Acer traf für die U23 in Schilksee ins Schwarze

Abgesehen von den drei Leistungsmannschaften U23, U19 und U17 stehen fast alle NLZ-Teams noch in der Saison-Vorbereitung und brennen auf den Start. Aber für die U15 geht es nach dem Aufstieg in die C-Junioren Regionalliga Nord schon an diesem Wochenende los. Gegner ist am Sonnabend um 15 Uhr im Heimspiel in Projensdorf der SV Nettelnburg/Allermöhe. Die U23 erwartet am Sonntag um 14 Uhr den FC Kilia Kiel in der SH-Liga der Herren zum Derby. Die U17 tritt am Sonnabend um 15 Uhr bei TB Berlin an.

Ole Werner, der nach seiner erfolgreichen Mission als Trainer der Profimannschaft wieder zur U23 zurückgekehrt ist, zeigt sich nach dem Sieg seiner Mannschaft in Schilksee zuversichtlich: „Mit Kilia treffen wir auf den zweiten großen Kieler Traditionsverein. Trotz des schwachen Starts wird der Gegner seine Haut teuer verkaufen wollen und versuchen, über eine disziplinierte Defensivleistung und ein gutes Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Für uns wird es darum gehen, nach den vergangenen Erfolgserlebnissen und dem Prestigesieg in Schilksee mit der gleichen Konzentration zu Werke gehen. Die Mannschaft und insbesondere Benno Szodruch und Fabian Müller haben in den vergangenen 14 Tagen einen überragenden Job gemacht, daran wollen wir nun anknüpfen.“

Die U17 hofft nach zwei Remis nun in Berlin auf den ersten Dreier der Bundesliga-Saison. Das Team von Trainer Finn Jaensch, der in dieser Woche bei der U20-Nationalmannschaft in Lübeck weilt, reist zuversichtlich in die Hauptstadt.

U15-Trainer Michael Schwennicke sagt vor dem Auftakt: „Die Vorbereitungsspiele gegen die U16 der SG Störtal (7:1), TuSpo Surheide (8:0), JFV Calenberger Land (7:0), VfL Bochum (1:4), Bayer Leverkusen (1:0), Fortuna Düsseldorf (1:0), AZ Alkmaar (0:0), Schalke 04 (0:3) und Darmstadt 98 (2:3) zeigten den Spielern die Unterschiede zum Niveau in der U15-Regionalliga und ermöglichten bereits erste Entwicklungsschritte in der neuen Altersstufe. Die Jungs haben zwar auch in der vergangenen Saison schon in der C-Jugend gespielt, dennoch gibt es einige Veränderungen. In der Regionalliga ist es wichtig, dass wir die Feldgröße ausnutzen, das ist in der U14 meist aufgrund der fehlenden Kraft noch nicht komplett möglich.“ Gegen Allermöhe hofft Schwennicke auf einen erfolgreichen Start.

 

NLZ-Termine am Wochenende

 

Sonnabend, 3. September um 15.00 Uhr

Tennis Borussia Berlin – Holstein U17 0:1

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Sonnabend, 3. September um 15.00 Uhr

Holstein U15 – SV Nettelnburg/Allermöhe 11:1

C-Junioren Regionalliga Nord

 

Sonntag, 4. September um 14.00 Uhr

Holstein U23 – FC Kilia Kiel

Schleswig-Holstein-Liga der Herren

 

 

 

 

Zurück