Vermeidbare Niederlage der U23 in Jeddeloh

KSV verliert trotz bester Gelegenheiten beim SSV Jeddeloh II mit 1:4

Tim Siedschlags zwischenzeitlicher Ausgleich war am Ende nur Ergebniskosmetik

Die Kieler U23 hat am Samstag in der Regionalliga Nord beim SSV Jeddeloh II die höchste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Beim Klub aus dem Ammerland verlor die Mannschaft von Trainer Ole Werner vor 472 Zuschauern mit 1:4.

„Das Ergebnis klingt klarer, als es das Spiel war“, sagte Werner nach der Partie. Sein Team erwischte einen klassischen Fehlstart, als man nach nur fünf Minuten nach einem Fehler im Spielaufbau früh durch Julian Bennert in Rückstand geriet. Aber bereits vier Minuten später bekamen die Jungstörche nach einem Handspiel einen Strafstoß zugesprochen, den Tim Siedschlag sicher verwandelte (9.). „Danach waren wir gut im Spiel, haben es aber verpasst, selbst in Führung zu gehen“, haderte der Kieler U23-Coach später. Stattdessen lud seine Elf die Niedersachsen erneut zum Toreschießen ein. Einen weiteren Fehler, dieses Mal in der Viererkette, nutzte erneut Bennert, um seine Farben abermals in Front zu bringen (21.). Nach Wiederanpfiff war die KSV drauf und dran, zum zweiten Mal den Ausgleich zu erzielen, ließ aber beste Gelegenheiten ungenutzt. Stattdessen schlug der SSV noch zwei Mal in der Schlussphase zu. Als die Kieler alles nach vorne warfen, taten sich den Gastgebern Räume auf, die sie in Person von Niklas-Leon von Aschwege (86.) und Florian Stütz (89.) zu zwei weiteren Treffern nutzten.

„Es war ein extrem bitterer Nachmittag, weil wir von Strafraum zum Strafraum Vieles richtig gemacht haben, vor dem gegnerischen Tor aber einfach zu viele Chancen ausgelassen haben“, sprach Werner anschließend von einer vermeidbaren Niederlage trotz der Höhe des Ergebnisses.

Jeddeloh: Bohe - Papachristodoulou, von Aschwege, Hahn, Istefo – Schaffer (69. Ziga) - Stütz – Bennert (76. Tönnies), Ghawilu - Samide – Fredehorst (81. Oltmer).

U23: Weiner – Mohr (84. Barendt), Foit, Fleckstein, Born – Pernot (76. Griese) - Jo. Seidel (60. Ja. Seidel), Siedschlag, Alt, Niebergall – Awuku.

Schiedsrichter: Scheper (Emstek) – Tore: 1:0 Bennert (5.), 1:1 Siedschlag (9., HE), 2:1 Bennert (21.), 3:1 von Aschwege (86.), 4:1 Stütz (89., FE) – Zuschauer: 472.

Zurück