U23 unterliegt im Spitzenspiel

Holstein Kiel U23 - VfR Neumünster 1:4 (0:2)

Yannik Jakubowski im Laufduell mit dem Neumünsteraner Nicola Soranno.

Der VfR Neumünster entledigte sich der schweren Aufgabe bei der 2. Mannschaft der KSV Holstein mit Bravour und blieb auch im 24. Spiel in Folge ungeschlagen. Die Veilchen setzten sich beim amtierenden Meister souverän mit 4:1 durch und zieren in der Schleswig-Holstein-Liga weiter die Tabellenspitze. Überschattet wurde das Spitzenspiel von der schweren Verletzung von Patrick Amponsah. Der VfR-Verteidiger musste bereits nach acht Minuten mit einem verdrehten Knie das Feld verlassen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Holsteins Trainer Fabian Müller war angesichts der zweiten Niederlage binnen fünf Tagen sichtlich enttäuscht. „Nach so einem frühen Rückstand wird es natürlich gegen Spitzenreiter Neumünster sehr schwer, noch einmal zurückzukommen. Beim zweiten Gegentreffer stimmte die Zuordnung nicht, dem 0:3 ging ein unsauberer Pass voraus." 

Holstein Kiel: Dittmann – Jakubowski, Gonda, Rohwer, Gutzeit – Gertz, Yazgan (70. Cumur), Gyimah, Camps – Makome (63. Wolf), Ziehmer

VfR Neumünster: Jakusch – Christophersen, Giese, Gülbay, Amponsah (8. Bock) – Demirbaga (88. Siedschlag), Thomas, Ruzic (76. Raniewicz) , Soranno – Yilmaz – Kramer

Tore: 0:1 Giese (3.), 0:2 Bock (12.), 0:3 Kramer (53.), 1:3 Gertz (72.), 1:4 Kramer (82.)

Zuschauer: 250

Zurück