U23 siegt 3:0 gegen VfR Neumünster

U17 holt Punkt - U19 verliert hoch

Die U23 mit Thies Borchardt (li.) siegte mit 3:0

Holstein U23 - VfR Neumünster 3:0

Die U23 der KSV Holstein setzte sich in der Schleswig-Holstein-Liga gegen den VfR Neumünster augfrund einer ganz starken Leistung verdientermaßen mit 3:0 durch.

Von Beginn an war die von Nicola Soranno und Benjamin Szodruch betreute U23 voll da und drängte den VfR in die eigene Hälfte zurück. Folgerichtig gingen die Störche in der 28. Minute durch Florian Härter in Führung. Weiter ging es in Richtung VfR-Gehäuse. In der 37. Minute nahm sich Rezan Acer aus 22 Metern ein Herz und wuchtete das Leder zum 2:0-Pausenstand unter die Latte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die U23 der KSV am Drücker und erhöhte in der 54. Minute durch Tim Gürntke auf 3:0. Die U23 festigte durch den Erfolg ihren 5. Tabellenplatz.

"Das war unsere beste Saisonleistung bislang. Von der ersten Minute an waren wir mutig und konzentriert. Wir haben den VfR gar nicht ins Spiel kommen lassen. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft", so Nicola Soranno nach dem Schlusspfiff.

Tore: 1:0 Florian Härter (28.), 2:0 Rezan Acer (37.), 3:0 Tim Gürntke (54.)

 

VfL Wolfsburg - Holstein U19 5:0

Eine herbe 0:5-Auswärtsniederlage setzte es für die U19 der KSV Holstein  am 2. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost beim VfL Wolfsburg.

"Wir wollten mutig beginnen und die Wölfe mit unserem Pressing überraschen. Die Jungs waren konzentriert und zweikampfstark, wir waren sehr präsent. Unglücklich war natürlich, dass wir früh durch einen Standard in Rückstand gerieten und Wolfsburg dann auch sofort nachgelegt hat. In der Halbzeit hatten wir uns eine Menge vorgenommen, doch die Qualität der Wölfe war einfach zu groß. Wenn wir mal nicht gut standen, dann hat der Gegner das sofort ausgenutzt. Wir konnten nach der Pause dennoch einige Akzente setzen. Eigentlich ist das Ergebnis aufgrund unserer Chancen um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen", so Maik Haberlag, der für den zur Liga abgestellten U19-Cheftrainer Hannes Drews das Kommando übernommen hatte.

 

Eintracht Braunschweig - Holstein U17 1:1

Die U17 der KSV Holstein holte am zweiten Spieltag der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost ihren ersten Zähler. Bei den Braunschweiger Löwen kam die Elf von Trainer Finn Jaensch zu einem 1:1-Unentschieden.

"Vom gesamten Spielverlauf her ist das Ergebnis etwas unglücklich, wir hatten richtig gute Möglichkeiten. Mit dem ersten Fehler ging Braunschweig in Führung. Wir haben aber weiter gedrückt und uns den einen Punkt redlich verdient. Eigentlich hätten wir als Sieger den Platz verlassen müssen", so Trainer Jaensch nach dem Schlusspfiff.

Tor: Nils Jungehülsing

 

 

 

Zurück