U23 reist ins Ammerland

Jungstörche sind am Samstag beim SSV Jeddeloh II zu Gast

Barne Pernot (re.) erzielte im Hinspiel gegen Jeddeloh den 2:0-Endstand

Die U23 der KSV ist am Samstag um 16 Uhr beim SSV Jeddeloh II zu Gast. Der Klub aus dem Ammerland ist alles andere als optimal ins Jahr 2019 gestartet, gab es seit dem Jahreswechsel doch bisher lediglich ein Remis und drei Niederlagen, sodass man auf Tabellenplatz 13 abrutschte.

Der Abstand der Gastgeber zum ersten Abstiegsplatz beträgt gerade einmal drei Zähler. „Trotz des schlechten Starts nach der Winterpause ist der Gegner nicht zu unterschätzen und wird sicherlich den ersten Heimsieg im neuen Jahr erringen wollen“, ist sich Holsteins U23-Coach Ole Werner sicher. Beim Kieler 2:0-Sieg im Hinspiel (Tore: Noah Awuku, Barne Pernot) stand mit Key Riebau noch ein anderer Trainer an der Seitenlinie der Niedersachsen, die sich im November jedoch von Riebau trennten und im Dezember mit Alo Weusthof einen erfahrenen Nachfolger präsentierten. Wie erwähnt wartet der 60-Jährige allerdings noch auf seinen ersten Sieg als Chefcoach des SSV. Zum Kader der Gastgeber gehört mit Björn Lindemann auch ein ehemaliger Kieler, der von 2004 bis 2006 das KSV-Trikot trug, allerdings in diesem Jahr noch nicht zum Einsatz kam. „Wir wollen uns, ungeachtet der Qualität des Gegners, auf unser eigenes Spiel konzentrieren, mutig auftreten und die Initiative im Spiel ergreifen“, fordert Werner, der weiterhin auf Laurynas Kulikas und Jannis Voß verzichten muss.

Zurück