U23 punktet im Top-Spiel

SV Drochtersen/Assel - Holstein Kiel U23 2:2

Noah Awuku traf in Drochtersen zum 1:1-Ausgleich (Foto: Stark)

Die U23 der KSV Holstein sorgt in der Regionalliga Nord weiter für positive Schlagzeilen. Vier Tage nach dem dramatischen Heimsieg gegen den Lüneburger SK (2:1) mussten die Fans der Störche aber auch an diesem Sonntagnachmittag lange zittern. Gegen den LSK hatte Noah Awuku in der Nachspielzeit das Siegtor erzielt, diesmal traf Laurynas Kulikas in der 81. Minute zum 2:2-Endstand gegen die SV Drochtersen/Assel. Der Gastgeber, jüngst durch eine starke Leistung im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München (0:1) bundesweit in die Schlagzeilen geraten, erwischte vor mehr als 600 Zuschauern einen Auftakt nach Maß. Bereits nach acht Minuten traf Marcel Andrijanic zum 1:0 für den Tabellensechsten. "In der ersten Halbzeit sind wir nicht besonders gut ins Spiel gekommen, da war uns Drochtersen in Sachen Intensität und Spieltempo deutlich überlegen", sagte Trainer Ole Werner. Nach dem Ausgleich von Awuku (53.) brachte Florian Nagel die Hausherren (68.) durch einen Konter wieder in Führung. "In der Folge hatten wir in einigen Situationen Glück, dass wir nicht noch das 3:1 kassiert haben", sagte Werner, der umstellte und seine Mannschaft mit langen Bällen agieren ließ. Die KSV gab nicht auf und ließ drei Siegen in Folge ein beachtliches Remis in Drochtersen folgen. Eines, das am Ende sogar noch ein Dreier für die Kieler hätten werden können. "Das Remis geht in Ordnung", befand Werner. "Wir haben am Ende der englischen Woche alles rausgehauen was wir hatten." Der Aufsteiger belegt nach dem achten Spieltag mit 14 Punkten den fünften Platz – und hat noch ein Spiel weniger ausgetragen als die Konkurrenz. Die KSV scheint für das Derby gegen den SC Weiche Flensburg 08 (Sonntag, 9. September, 15 Uhr) im CITTI FUSSBALL PARK gut gerüstet zu sein.
Tore für die KSV: Noah Awuku, Laurynas Kulikas

Zurück