U23: Nordduell zum Saisonabschluss

Letztes Saisonspiel der U23 steigt bei Werder II unter Flutlicht

Laurynas Kulikas (re.) traf im Hinspiel gegen die Bremer doppelt

Im letzten Saisonspiel ist die Kieler U23 am Freitagabend um 19.30 Uhr beim SV Werder Bremen II zu Gast. In dem Nachwuchsduell, das vom ursprünglichen Termin am Sonntag auf Freitag vorverlegt wurde, peilen die Jungstörche einen erfolgreichen Saisonabschluss an.

Nachdem die Kieler eine überragende Hinrunde gespielt hatten, konnten sie in der Rückrunde nicht mehr an die überraschend positiven Ergebnisse anknüpfen und belegen durch die 1:3-Niederlage gegen den BSV Rehden am vergangenen Samstag erstmals seit dem ersten Spieltag wieder einen zweistelligen Tabellenplatz. Doch mit dem VfB Oldenburg, Rehden und dem HSV II sind vor dem Saisonfinale in Bremen noch drei Teams in Reichweite, sodass die Möglichkeit, die Debütsaison in der Regionalliga Nord auf einem einstelligen Tabellenplatz zu beenden, durchaus gegeben ist. „Bremen gehört spielerisch zu den besten Mannschaften der Liga und verfügt gerade in der Offensive über ein hohes Tempo“, weiß Ole Werner vor dem Gastspiel beim aktuellen Tabellendritten allerdings um die Schwere der Aufgabe. „Dennoch wollen wir mit einem positiven Ergebnis die Saison beenden. Immerhin haben wir ein sehr erfolgreiches und außergewöhnliches Jahr hinter uns, das wir entsprechend abschließen wollen“, so Holsteins U23-Coach vor der Begegnung. Außergewöhnlich bleibt in jedem Fall der Fakt, dass der Aufsteiger seine beiden höchsten Siege gegen absolute Topteams der Liga feierte: Sowohl das erste Heimspiel gegen den mittlerweile bereits als Meister feststehenden VfL Wolfsburg II als auch das Hinspiel gegen die Bremer entschieden die Kieler jeweils mit 4:1 für sich. Wer weiß – vielleicht ein gutes Omen für das Saisonfinale an der Weser?

Zurück