U23 feiert vorzeitigen Klassenerhalt

Jungstörche siegen bei Germania Egestorf-Langreder mit 3:1

Noah Awuku traf bei Germania Egestorf-Langreder doppelt

Es ist vollbracht: Die U23 der KSV hat am Sonntagnachmittag durch einen 3:1-Auswärtssieg beim 1. FC Germania Egestorf-Langreder den vorzeitigen Klassenerhalt in der Regionalliga Nord geschafft. Vor 150 Zuschauern bescherten Laurynas Kulikas und Noah Awuku per Doppelpack der Mannschaft von Trainer Ole Werner den ersten Auswärtsdreier seit dem 30. September letzten Jahres.

Die Kieler waren mit dem Ziel nach Barsinghausen gereist, durch einen Auswärtssieg den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt zu machen. Und dementsprechend traten sie auch auf: Es waren gerade einmal drei Minuten gespielt, als Tim Schüler den Ball eroberte und auf Noah Awuku verlagerte, der das Leder aus spitzem Winkel vorbei an Germania-Schlussmann Ole Schöttelndreier im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Nach diesem Traumstart blieben die Jungstörche das agilere Team – und legten eine Viertelstunde später nach: Nachdem Tim Siedschlags Flanke im Strafraum mit der Hand geklärt wurde, verwandelte Torjäger Laurynas Kulikas den fälligen Strafstoß sicher (18.). Es war bereits sein 15. Saisontreffer, womit er aktuell Rang zwei der Torschützenliste der Regionalliga Nord belegt. Anschließend hätte die KSV bereits vor der Pause für die Vorentscheidung sorgen können, ließ aber weitere gute Gelegenheiten aus.

Nach dem Seitenwechsel schlug der Ball dann aber doch ein weiteres Mal im Egestorfer Gehäuse ein: Im Zuge einer Umschaltaktion legte Kulikas auf Julius Alt quer, der wiederum Awuku bediente, welcher seinen zweiten Treffer des Tages erzielte (54.). Die Kieler nahmen nach diesem Treffer ein wenig den Fuß vom Gas, sodass die Gastgeber besser ins Spiel kamen. Zu mehr als dem Ehrentreffer durch Torben Engelking in der Schlussphase per Kopf nach einer Ecke (88.) reichte es für die Niedersachsen jedoch nicht mehr. „Es war eine unserer besten Auswärtsleistungen der letzten Monate“, lobte Werner und sprach von einem verdienten Sieg. Durch den ersten Sieg seit sieben Spielen kletterte der Aufsteiger nicht nur in der Tabelle auf Rang sieben, sondern machte auch endgültig den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt. Während die Mitaufsteiger VfL Oldenburg und Lupo Martini Wolfsburg direkt wieder in die Oberliga absteigen, sind die Jungstörche der einzige Neuling, der die Klasse halten konnte.

U23: Kornath - Mohr, Foit, Fleckstein, Schüler (81. Schüler) - Siedschlag, Alt (69. Krol), Pernot, Sander – Awuku (84. Jo. Seidel), Kulikas.

Schiedsrichter: Steenken (Nordhorn) – Tore: 0:1 Awuku (3.), 0:2 Kulikas (18., HE), 0:3 Awuku (54.), 1:3 Engelking (88.) – Zuschauer: 150.

Zurück