U17 verliert klar bei Hertha BSC

Hertha BSC Berlin - Holstein U17 5:0

Luca Reimers (li.) und Richard Arndt mussten mit der U17 in Berlin eine klare Niederlage hinnehmen

 

 

Sie hatten einen schweren Gang erwartet - und tatsächlich wurde aus der Befürchtung Realität: Die U17 der KSV musste sich in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bei Hertha BSC Berlin mit 0:5 geschlagen geben. Die Berliner bewiesen dabei eindrucksvoll, weshalb sie zu den Titelaspiranten gehören.

Beide Teams agierten im 4-3-3-System, wobei der Plan der Kieler, über ihre Angreifer Zugriff auf die Abwehrkette der Herthaner zu bekommen, nicht aufging. Stattdessen konnten die technisch versierten Hausherren ihr eigenes Angriffsspiel aufziehen, indem sie durch schnelles Kombinationsspiel Räume schafften und so zu Torchancen kamen. Dem ersten Treffer ging ein Kieler Ballverlust im eigenen Strafraum voraus, den das Team aus der Hauptstadt in Person von Florian Haxha eiskalt bestrafte (9.). Anschließend wurde Holstein nach eigener Ecke ausgekontert, sodass Emincan Tekin nur vier Minuten nach der Führung das 2:0 erzielen konnte. Der Angreifer war es auch, der mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis zum 4:0-Pausenstand hochschraubte (22./29.) und somit einen lupenreinen Hattrick schnürte.

Nach Wiederanpfiff schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, agierten weniger druckvoll, wodurch die Jungstörche mehr am Spiel teilnehmen, ohne jedoch selbst zu echten Großchancen zu kommen. So war es Hertha-Stürmer Lazar Samardzic vorbehalten, in der Nachspielzeit den Schlusspunkt zum 5:0-Endstand zu setzen (80.+2). „Uns hat in der ersten Halbzeit das Anlaufverhalten in der Offensive und die nötige Zweikampfführung gefehlt. Wenn beides besser funktioniert, können wir solch ein Spiel enger gestalten“, bilanzierte U17-Trainer Michael Schwennicke, „aber so hat sich eine Spielmentalität, wie man sie gegen solch einen Gegner braucht, nicht entwickelt.“

Hertha: Schubert - Williams, Atemona (53. Kremenovic), Dardai (41. Alagic), Netz (71. Winkler) - Dirkner, Ameti - Samardzic - Gollombeck (41. Kujovic), Tekin, Haxha.

U17: Hartlep - Wolf, Schilling, Reimers (41. Kiewald), Lippegaus - Scheller (62. Bardehle), Arndt - Atak - Iatskevitch (41. Carta), Prozel (41. Alkas), Yildirimer.

Schiedsrichter: Philipp (Borgfeld) - Tore: 1:0 Haxha (9.), 2:0, 3:0, 4:0 Tekin (13./22./29.), 5:0 Samardzic (80.+2) - Zuschauer: 124.

 

 

 

Zurück