U17 startet Projekt Klassenerhalt

Jungstörche starten am Sonntag bei Dynamo Dresden ins Pflichtspieljahr 2019

U17-Coach Michael Schwennicke (re.) und Co-Trainer Onur Cokgez hoffen im ersten Pflichtspiel des Jahres in Dresden auf Punkte

Das Jahr 2018 beendete die Kieler U17 mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite war man mit zwei Niederlagen in Folge in die Winterpause gegangen, auf der anderen Seite hatte man sowohl dem Viertplatzierten Hamburger SV (2:3) als auch Tabellenführer Hertha BSC (1:2) mächtig Paroli geboten. „Es war ohne Frage eine deutliche Entwicklung im Vergleich zum Saisonbeginn erkennbar“, stellte Michael Schwennicke anschließend heraus. Der Kieler U17-Coach steht mit seiner Mannschaft nun vor der Aufgabe, in den verbleibenden zehn Saisonspielen so viele Punkte zu holen, dass der Klassenerhalt in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost noch realisiert werden kann. Aktuell belegt die Kieler U17 den vorletzten Tabellenplatz, der Abstand zum rettenden Ufer beträgt derzeit fünf Zähler.

Der erste Schritt dazu könnte bereits am Sonntag erfolgen. Dann ist die U17 im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres um 11 Uhr bei Dynamo Dresden zu Gast. Gleich zum Auftakt also direkt ein durchaus bedeutendes Spiel, beträgt der Vorsprung der Gastgeber auf die KSV doch aktuell sechs Zähler. „Es geht um drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit einem Sieg könnten wir den Gegner wohl auch langfristig in den Abstiegskampf ziehen“, sagt Schwennicke vor dem Gastspiel beim Tabellenzehnten, auf den man den Abstand bei einem Sieg auf drei Zähler verkürzen könnte. Im Hinspiel siegte Dynamo mit 3:1, in den letzten fünf Partien vor der Winterpause verließen die Sachsen allerdings stets als Verlierer das Feld. Im Kieler Kader für die Begegnung dürfte nicht nur Neuzugang Sadjad Rezai stehen, der im Winter von RB Leipzig nach Kiel wechselte und jetzt bei einer Gastfamilie in Gettorf wohnt, sondern auch U-Nationalspieler Jonas Sterner. Der 16-Jährige kehrte unter der Woche vom Algarve Cup aus Portugal zurück, wo er mit der U17-Nationalmannschaft gegen Portugal, Spanien und die Niederlande gespielt hatte. In Dresden soll er helfen, wichtige Punkte für den Ligaverbleib zu holen.

Zurück